Konzerte

04.10.2019

Zünftig im Museum

Unger Buam berichten humorvoll von ihrem musikalischen Werdegang

Die Dämmerung senkte sich über Thierhaupten, als die Unger Buam in ihren langen schwarzen Mänteln und den auffälligen Hüten am Klostermühlenmuseum Thierhaupten ankamen. Kurze Zeit später erklangen Dudelsack, Drehleier und Laute aus der alten Getreidemühle.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Auf ihrem „ersten“ Konzert, wie es die beiden Brüder nannten, haben sie sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Normalerweise spielen die Unger Buam nämlich zu „Hochzeiten, Taufen, Geburtstagen, Scheidungen und Beerdigungen“. Unter dem Motto „Um a Fünferl a Durchanand“ sangen und erzählten die Musiker über ihren musikalischen Werdegang. So fand eine Anekdote zum Großauftritt bei einer Karaokesession vor dem Münchner Olympiastadion mit „Take Me Home, Country Roads“ ebenso Anklang wie das Minnelied „Es flog ein klein’ Waldvögelein der Liebsten vor die Tür“, das gerne auf mittelalterlichen Hochzeiten gesungen wird.

Aber auch ruhige Stücke wie das Andreas-Hofer-Lied und ein Ländler luden die über 60 Besucherinnen und Besucher zum Mitsummen und Genießen ein. Mit etlichen Zugaben endete ein rundum zünftiger und unterhaltsamer Abend. (AL; Foto: Adobe Stock)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren