1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. „Zugfahrt des Lebens“ mit der Staudenbahn

Aktion

17.09.2019

„Zugfahrt des Lebens“ mit der Staudenbahn

Von Diedorf aus fährt die evangelische Kirchengemeinde für einen besonderen Gottesdienst mit der Staudenbahn nach Elmischwang.
Bild: Marcus Merk

Die evangelische Kirchengemeinde plant einen besonderen Gottesdienst

Das Leben ist wie eine Zugfahrt – mal geht alles geschwind und glatt, mal ruckelt es oder scheint überhaupt nicht voranzugehen. Weil sich eine Zugreise und das Leben in vielen Dingen gleichen, wie sich Pfarrer Alan Büching sicher ist, verlegt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Diedorf-Fischach ihren Gottesdienst am Sonntag, 22. September, von der Diedorfer Immanuelkirche in die Staudenbahn. Die beiden Großraumwagen, die jeweils 150 Menschen aufnehmen können, wurden dafür extra angemietet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Gemeinde trifft sich um 10 Uhr auf dem Platz vor dem Diedorfer Gymnasium, zum Abfahrtsgleis sind es nur ein paar Schritte. Die Fahrt führt auf der üblichen Strecke der Staudenbahn über Gessertshausen, Margertshausen und Fischach bis zum Haltepunkt Elmischwang. Auf der Reise gibt es immer wieder kurze spirituell-geistliche Unterbrechungen. Pfarrer Büching sieht den Zusammenhang: Auch im realen Leben sei es wichtig und notwendig, immer mal wieder innezuhalten.

Den Schlusspunkt des Gottesdienstes bildet im Schlosspark Elmischwang ein gemeinsames Grillen mit Würstchen und Getränken. Zurück geht es dann um 13.30 Uhr mit der Staudenbahn nach Diedorf. (AL)

Abfahrt ist am Sonntag, 22. September, um 10.13 Uhr von Gleis 2 in Diedorf, in Gessertshausen hält der Zug um 10.22 Uhr auf Gleis 1, in Margertshausen um 10.36 Uhr in Fischach etwa um 10.58 Uhr. Auch an den Zwischenhalten ist ein Zustieg möglich.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren