Museum

03.01.2015

Zurück zum Ursprung

Neu in den Beständen des Heimatvereins ist die Dinkelscherber Burggasse von Anna Stobitzer.
Bild: Christoph Lang

Heimatverein Dinkelscherben hat ein Stobitzer-Gemälde ersteigert

Auch im neuen Jahr bleibt es bei der alten Tradition. Wie jeden ersten Sonntag im Monat hat das Heimatmuseum im Dinkelscherber Zehentstadel von 13 bis 16 Uhr geöffnet und damit am morgigen Sonntag den ersten Öffnungstag des Jahres 2015.

In den letzten Wochen konnte der Heimatverein Reischenau als Träger des Heimatmuseums mit finanzieller Unterstützung der Bürgerstiftung Augsburger Land ein Gemälde von Anna Stobitzer (1876-1948), einer in Dinkelscherben wirkenden Künstlerin, ersteigern. Es zeigt die Burggasse in Dinkelscherben mit der Burgkapelle im Hintergrund. Ebenfalls zu sehen ist ein Stobiter-Gemälde, das den Kreuzweg unterhalb der Burgkapelle in Dinkelscherben bei Winter zeigt und damit eine Situation widerspiegelt, wie sie bis gestern um die Mittagszeit herrschte.

Das Museum beherbergt neben einer ortsgeschichtlichen Sammlung und archäologischen Fundstücken von der Burg Zusameck die im vergangenen Jahr 2014 neu gestaltete Scherer-Galerie. Sie zeigt das künstlerische Werk verschiedener Mitglieder der Maler-Familie Scherer aus Ettelried, die im 19. und frühen 20. Jahrhundert in ganz Süddeutschland tätig war. (AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren