Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Zusmarshausen: 34-Jähriger gibt in Zusmarshausen Verlustanzeige auf und wird verhaftet

Zusmarshausen
15.09.2021

34-Jähriger gibt in Zusmarshausen Verlustanzeige auf und wird verhaftet

Ein 34-Jähriger wollte am Dienstag bei der Polizei seinen Personalausweis als verloren melden, kurz darauf saß er jedoch in Haft.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein Mann hat bereits vor Jahren seinen Personalausweis verloren. Bei der Überprüfung seiner Personalien in Zusmarshausen finden die Beamten jedoch etwas ganz anderes heraus.

Dieser Schuss ging nach hinten los. Ein 34-Jähriger will am Dienstag bei der Polizei seinen Personalausweis als verloren melden, kurz darauf sitzt er jedoch in Haft.

Der Mann ohne festen Wohnsitz kam um 15.15 Uhr auf die Inspektion in Zusmarshausen, um eine Verlustanzeige aufzugeben, da er bereits vor Jahren seinen Personalausweis verloren hatte. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich aber heraus, dass nach ihm mit einem Haftbefehl gefahndet wird. Deshalb wurde er nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft verhaftet und in den Polizeiarrest nach Augsburg verbracht. Von dort wird er nun laut Polizei dem Ermittlungsrichter vorgeführt. (thia)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.