Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Zwei Neue für die Feuerwehr

Sicherheit

23.10.2017

Zwei Neue für die Feuerwehr

Die Feuerwehr Zusmarshausen hat zwei neue Fahrzeuge: Einen Mannschafts-transportwagen und einen Versorgungs-Lkw.
Bild: Peter Rückert

Welche Aufgaben die neuen Fahrzeuge in Zusmarshausen haben und was sie besser können als ihre Vorgänger

Die Freiwillige Feuerwehr Zusmarshausen hat zwei neue Fahrzeuge: Einen Mannschaftstransportwagen (MTW) und einen Versorgungs-Lastwagen.

Der Vorgänger des MTW musste kurzfristig ersetzt werden, nachdem er bei einer Einsatzfahrt auf der Autobahn in einen Unfall verwickelt worden war. Dank der finanziellen Unterstützung des Feuerwehrvereins und der großzügigen Spenden örtlicher Firmen konnte die Marktgemeinde für die Feuerwehr nach kurzer Suche einen gebrauchten neunsitzigen Ford Transit beschaffen, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr. Dieser wurde in Eigenregie innerhalb von vier Wochen komplett aus- und umgebaut und mit einem Foliensatz beklebt. Das Blaulicht und die Funkgeräte wurden vom Unfallfahrzeug übernommen und von den Kameraden selbst montiert.

Aktuell wird das Fahrzeug als Einsatzleitwagen verwendet. Der Einsatzort kann mit diesem modernen Fahrzeug schnell erreicht werden. Die Leitstelle und die weiteren Einsatzkräfte erhalten so bereits bei Anfahrt eine erste Lagemeldung. Durch die große Anzahl an Sitzplätzen kann das Fahrzeug auch im Bereich Personalnachschub und zu Ausbildungsfahrten sehr gut genutzt werden, erklärt der stellvertretende Kommandant Peter Rückert.

Als Zugfahrzeug des Verkehrssicherungsanhängers wurde der Versorgungs-Lastwagen geplant. Dieser soll das Löschgruppenfahrzeug ersetzen, das Baujahr 1983 und damit schon 34 Jahre im Dienst ist. Viele Stunden steckten die Führungskräfte und Gerätewarte der Feuerwehr zusammen mit einer Spezialfirma in die Entwicklung des Fahrzeugs. Weil die Eigensicherung auf der viel befahrenen Autobahn immer wichtiger wird, gilt das Fahrzeug als „Lebensversicherung“ der Einsatzkräfte, heißt es in der Mitteilung: Mit einem Gesamtgewicht von knapp 15 Tonnen wurde ein relativ hohes Puffergewicht erreicht. Durch die grobstollige Singlebereifung und die erhöhte Bodenfreiheit kann die Feuerwehr das Fahrzeug auch in unwegsamem Gelände einsetzen. Der Lastwagen kann mit bis zu neun Rollcontainern unterschiedlicher Beladung bestückt werden. „Wo früher verschiedene Fahrzeuge benötigt wurden, müssen heute nur noch kostengünstigere Rollcontainer beschafft werden“, erklärt Peter Rückert. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren