Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Zwischen den Schulneubauten

Geld

15.01.2019

Zwischen den Schulneubauten

Der Schul- und Kulturausschuss des Landkreises hat ein ruhiges Haushaltsjahr vor sich

Ein Jahr ohne herausragende Investitionen hat der Bereich Schule und Kultur im Landkreis Augsburg vor sich. Entsprechend harmonisch war auch die Besprechung der Vorhaben im Ausschuss. Nach dem Abschluss des Neubaus der Beruflichen Schulen in Neusäß und vor dem Neubau des Paul-Klee-Gymnasiums in Gersthofen steht in diesem Jahr eine Ausgabe von knapp 600000 Euro für die Schaffung neuer Klassenräume an der Via-Claudia-Realschule in Königsbrunn an. Eine Maßnahme, nach welcher Kreisrat Hubert Kraus auch für die Realschule in Zusmarshausen fragte. Da sei man gerade dabei, den Fehlbedarf und die Fördermöglichkeiten mit der Regierung von Schwaben zu überprüfen, so der zuständige stellvertretende Geschäftsbereichsleiter, Armin Falkenhein. Bis es so weit ist, werden aber wohl noch Jahre vergehen.

2,5 Millionen Euro sind in diesem Jahr für die Vorarbeiten am Gymnasiumsneubau in Gersthofen geplant, die erste große Summe von 16 Millionen Euro soll dann 2021 im Haushalt auftauchen. Auch am Gymnasium in Neusäß gibt es bereits Planungen für die Sanierung, hier ist eine halbe Million Euro veranschlagt. Um in Zukunft den Bedarf der Schulen besser einschätzen zu können, soll in diesem Jahr das Schulgutachten umfassend neu aufgelegt werden. Die Auswirkungen des neunjährigen Gymnasiums und die Zuzüge in den Landkreis seien dabei nur zwei wichtige Parameter, so Falkenhein.

Wegen der überregionalen Bedeutung wird der Landkreis in diesem Jahr den internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart der Stadt Augsburg mit 7000 Euro unterstützen. 2019 geht es nämlich um das Doppeljubiläum 300. Geburtstag von Mozarts Vater Leopold und den zehnten Violinwettbewerb. So könnten möglicherweise auch Kontakte zu internationalen Künstlern geschaffen werden, die vielleicht im Rahmen des Jubiläumsjahrs auch einmal im Landkreis auftreten könnten, so Sailer. Im Fokus stehen dabei in diesem Jahr die „Mozartgemeinden“ Fischach mit dem Stammhaus der Familie und Biberbach. Auch die Reihe „Kultur im Naturpark“ werde in diesem Jahr im Zeichen Mozarts stehen, so Kreisrätin Angela Ehinger.

Noch nicht abgerufen bzw. ausgezahlt wurde in 2018 der Zuschuss für das Filmprojekt „Die letzten Zeitzeugen im Landkreis Augsburg“. Die 20000 Euro sollen nach Abschluss ausbezahlt werden. „Das Projekt ist an einem guten Punkt“, so Landrat Sailer. In der nächsten Sitzung des Schul- und Kulturausschusses soll über den aktuellen Stand berichtet werden. Der Schul- und Kulturausschuss stimmte den Haushaltsplanungen einstimmig zu. (jah)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren