1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Zwölf Zentimeter langer Bolzen schlägt in Autofront ein

Adelsried

16.09.2019

Zwölf Zentimeter langer Bolzen schlägt in Autofront ein

Zeugen sollen sich bei der Polizei Zusmarshausen unter der Telefonnummer 08291/18900 melden.
Bild: Wolfgang Widemann

29-jährige Autofahrerin hat auf der Staatsstraße von Adelsried nach Aystetten Riesenglück. Ein ähnlicher Vorfall  passierte vor einer Woche bei Gessertshausen.

Zum Glück war es nicht die Frontscheibe, in die am Samstagnachmittag ein etwa zwölf Zentimeter langen Metallbolzen einschgeschlagen ist: Sonst hatte der Vorfall böse Folgen für die 29-jährige Fahrerin haben können.

Die junge Frau war gegen 15.30 Uhr mit ihrem Seat auf der Staatsstraße 2032 von Adelsried in Richtung Aystetten unterwegs. Kurz nach dem Kreisverkehr auf Höhe der Autobahnkapelle kam ihr ein dunkelblauer oder schwarzer SUV mit offenem Anhänger entgegen.

SUV-Fahrer fuhr einfach weiter

Von diesem Anhänger flog der Bolzen mittig gegen die Front ihres Wagens. Der SUV-Fahrer kümmerte sich nicht um den Schaden, den die Polizei mit 1000 Euro angibt. Zeugen sollen sich bei der Polizei Zusmarshausen unter der Telefonnummer 08291/18900 melden.

Einen ähnlichen Unfall hatte es vergangenen Woche in Gessertshausen gegeben. Dort rutschte ein sechs Meter langer Holzstamm von einem Transpsorter und durchschlug die Windschutzscheibe. Die 47-jährige Fahrerin wurde dabei mittelschwer verletzt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren