Newsticker
Ukrainische Armee gerät in Region Donezk zunehmend unter Druck
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Zusmarshausen-Gabelbach: Feuerwehreinsatz in Gabelbach: Wohnhaus brennt

Zusmarshausen-Gabelbach
05.08.2022

Feuerwehreinsatz in Gabelbach: Wohnhaus brennt

Im Zusmarshauser Ortsteil Gabelbach stand ein Dachstuhl in Flammen. Das Feuer breitete sich auf den ersten Stock aus.
Foto: Mario Obeser

In Gabelbach ist am Freitagabend ein Brand in einem Wohnhaus ausgebrochen. Polizei und Feuerwehr sind vor Ort. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Ursache aus.

Im Zusmarshauser Ortsteil Gabelbach, an der Durchfahrtstraße Im Unterdorf, hat am Freitagabend ein Wohngebäude gebrannt. Die Polizei wurde gegen 17.45 Uhr alarmiert. Das Feuer hat laut Polizei wohl im Dachstuhl begonnen und sich dann auf den ersten Stock der Doppelhaushälfte ausgebreitet. Ein Bewohner habe sich im Erdgeschoss befunden, er konnte das Haus verlassen und wurde wegen eines Schocks behandelt. Durch das Feuer wurde niemand verletzt.

Auslöser war der Polizei zufolge wohl ein technischer Defekt. Die polizeilichen Ermittlungen laufen noch, sodass es zu weiteren Erkenntnissen über die Ursache kommen könne, heißt es in der Mitteilung vom Samstagmorgen. Zuerst war die Rede davon gewesen, dass eine nicht sorgfältig entsorgte Kohle einer Wasserpfeife den Brand ausgelöst haben könnte – diese Behauptung hat sich nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen als nicht richtig erwiesen, teilt die Polizei mit.

Die Feuerwehr ist auch mit einer Drehleiter im Einsatz.
Foto: Mario Obeser

Der Schaden wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt, berichtet die Polizei. Die Hausfassade auf der Westseite ist komplett verbrannt. Die eingesetzten Feuerwehren mussten die Fassade sowie Teile des Dachs öffnen beziehungsweise abtragen, um die Glutnester löschen zu können. Im Einsatz waren insgesamt 62 Einsatzkräfte der Feuerwehren Gabelbach, Gabelbachergreut und Zusmarshausen. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.