Newsticker
Ukraine verlängert Kriegsrecht um 90 Tage
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Gersthofen/Adelsried: 45-Jähriger liefert sich auf der A8 Verfolgungsjagd mit der Polizei

Gersthofen/Adelsried
13.05.2022

45-Jähriger liefert sich auf der A8 Verfolgungsjagd mit der Polizei

Immer wieder versuchte die Polizei einen Raser auf der A8 zu stoppen. Erst nach vielen Kilometern habe der 45-Jährige angehalten, berichten die Beamten.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Erst rast er mit mehr als 100 Sachen durch Gersthofen, dann flüchtet der Autofahrer auf die Autobahn. Ein 45-Jähriger liefert sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Die Polizei hatte alle Mühe, den Raser zu stoppen. Ein 45-Jähriger lieferte sich offenbar eine wilde Verfolgungsjagd mit den Beamten. Erst nach einigen Kilometern gelang es der Polizei, den Mann zu stoppen. Zu allem Übel solle er auch noch mächtig betrunken gewesen sein, teilt die Polizei mit.

Demnach fiel der Autofahrer zunächst auf, weil er viel zu schnell durch die Gersthofer Bahnhofstraße raste. Gegen 0.45 Uhr soll er am Donnerstag mit mehr als 100 Kilometern pro Stunde durch die Straße in der Stadtmitte gefahren sein. Am Kreisverkehr an der Daimlerstraße soll er dann zwei Runden gedreht haben - und beim Ausfahren im Bankett gelandet sein. Dann habe der Raser wieder Gas gegeben, berichtet die Polizei.

Raser wird an der Anschlussstelle Adelsried auf A8 gestoppt

Mit stark überhöhter Geschwindigkeit soll er zunächst auf die B17 und dann weiter auf die Autobahn A8 gefahren sein. Immer wieder gab die Polizei dem Autofahrer Signale zum Anhalten. Doch davon ließ der Raser sich offenbar nicht aufhalten. Die Beamten forderten Verstärkung an. Erst im Bereich der Autobahnausfahrt Adelsried konnte der 45-Jährige durch mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei gestoppt werden.

Bei der Kontrolle soll der Fahrer offensichtlich alkoholisiert gewirkt haben. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann stark betrunken gewesen sei oder unter Drogeneinfluss gestanden habe. Deshalb wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die wollte der 45-Jähriger aber nicht über sich ergehen lassen. Laut Polizei leistete er Widerstand. Ihn erwarteten nun mehre Anzeigen, berichten die Beamten. (kinp)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.