Startseite
Icon Pfeil nach unten
Augsburg Land
Icon Pfeil nach unten

Kommentar: Aktivvo-System: Vielleicht die letzte Rettung

Kommentar

Aktivvo-System: Vielleicht die letzte Rettung

Jana Tallevi
    • |
    • |
    Immer wieder fahren AVV-Busse mit wenigen oder gar keinen Fahrgästen. Das macht das System teuer.
    Immer wieder fahren AVV-Busse mit wenigen oder gar keinen Fahrgästen. Das macht das System teuer. Foto: Marcus Merk (Symbolbild)

    Gespräche über den öffentlichen Nahverkehr drehen sich meist um dieselben Themen: Glück ist, wenn der Bus überhaupt kommt und nicht so voll ist, dass niemand mehr zusteigen kann. Glück hat auch, wer mit seiner Verbindung den geplanten Umstieg auf einen Zug problemlos schafft. Wer diesen Diskussionen als Nicht-Betroffener zuhört, wundert sich und ist froh, wenn er andere Verkehrsmittel nutzen kann.

    Kundinnen und Kunden hingegen ist klar: So kann es auf Dauer einfach nicht weitergehen. Das gesamte System scheint an einem Kipppunkt zu sein, zudem wird es nicht nur für den Landkreis, sondern auch für die Fahrgäste jedes Jahr teurer. Die mögliche Umstellung auf Haupt- und Schullinien, ergänzt durch einen Bus auf Nachfrage ist ein Versuch, zu retten, was noch zu retten ist. Möglicherweise ist es eine Chance. Ob freilich die politische Diskussion rund um den Bestand des AVV in seiner heutigen Form damit beendet ist, ist eine ganz andere Sache.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare

    Um kommentieren zu können, müssen Sie angemeldet sein.

    Registrieren sie sich

    Sie haben ein Konto? Hier anmelden