Newsticker
Ukraine fordert Lieferung von Raketenwerfern mit hoher Reichweite
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Einigen sich die Bürgerinitiativen auf eine Trasse für den Bahnausbau?

Landkreis Augsburg
13.05.2022

Einigen sich die Bürgerinitiativen auf eine Trasse für den Bahnausbau?

Noch fahren die Schnellzüge, wie hier ein ICE bei Kutzenhausen, über die Bestandsstrecke. Doch die Schienenverbindung wird in Zukunft nicht mehr ausreichen. Die Bahn plant eine neue Fernverkehrsstrecke.
Foto: Marcus Merk

Plus Wer mit einer Stimme spricht, hat mehr Einfluss - davon sind viele Bürgerinitiativen zum Bahnausbau Ulm-Augsburg überzeugt. Nun soll ein Treffen den Weg ebnen.

Werden sich noch mehr Bürgerinitiativen rund um den Bahnausbau Ulm - Augsburg als Ortsgruppe der "Bürgerinitiative Schwabentrasse (BIScht)" aus dem Landkreis Neu-Ulm anschließen? Das wird zumindest eines der Themen sein, um die es bei einem Treffen in Kutzenhausen am Sonntag gehen soll. Dort werden sich auf Initiative von Josef Stöckle aus Wollbach von der Interkommunalen Bürgerinitiative (BI) und Thomas Druckmiller aus Kutzenhausen von der BI Kutzenhausen-Maingründel mehrere Bürgerinitiativen treffen. Das erste Ziel für Josef Stöckle: Ins Gespräch kommen und im Gespräch bleiben. Am Ende könnte das sogar irgendwann zu einem Kompromiss bei der Unterstützung einer der vier vorgeschlagenen Trassen führen. Denn eine Farbe hört man da inzwischen immer häufiger.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

13.05.2022

Ende der Farbspiele
Nach Google sind sowieso 8 % aller Männer farbenblind, wie soll dann der/die normale BürgerIn das Farbenspiel bei den Neubautrassen- Planungen zwischen Ulm und Augsburg einordnen können. Durch Neusäß gehen alle 4 Neubau-Trassenvarianten Türkis und Orange entlang der Bundesautobahn, Blau-Grün, Violett und die Bestandsstrecke mitten durch das Stadtgebiet von Neusäß. Laut dem Chefplaner Hr. Markus Baumann lassen sich alle Trassenvarianten an bestimmten Knotenpunkten kombinieren und das bedeutet: die Neu Ulmer wollen die Bestandsstrecke bis kurz vor Leipheim ausgebaut, der Kreistag von Günzburg hat mit einigen Verbesserungen sich für die Trasse Violett bis Burgau ausgesprochen ... und im Landkreis Augsburg sind noch alle 4 Farben bzw. Trassen im "Spiel". Die schnellste, und auch die vom BUND Naturschutz favorisierte Neubautrasse, ist entlang der Bundesautobahn und mit Türkis (blaugrün) und Orange gekennzeichnet. Und bei diesen Farben haben Männer, laut Google, die größten Einschränkungen ihres Sehvermögens. Möglicherweise ist diese Einschränkung bei Politiker besonders ausgeprägt, was noch zu beweisen wäre. MfG Hannes

Permalink