Jede Menge Medaillen aus dem Wasser gefischt

Bei den diesjährigen schwäbischen Meisterschaften der Schwimmer, die in Immenstadt stattfanden, waren die Teilnehmer aus dem Augsburger Land überaus erfolgreich im Einsatz. Die 14 Aktiven des TSV Gersthofen konnten 14 Titel in den Jahrgangswertungen der Jugendlichen und Altersklassenwertungen der Masters für ihr Team erkämpfen. Fünf Titel gab es für das Schwimmteam Neusäß, drei für die TSG Stadtbergen.

Nachsitzen zwischen Freinacht und Vatertag

Freinacht, Vatertag, Tag der Arbeit - eigentlich ein Grund zum Feiern. Doch nicht für die Fußballer. Heute und morgen werden in den unteren Klassen einige Spiele nachgeholt, die im Herbst letzten Jahres aber auch an Ostern den schlechten Witterungsbedingungen zum Opfer fielen.

Anschluss an die Spitze

Durch ihren vierten Sieg in Folge können die Fußball-Frauen des SV Ehingen/Ortlfingen den Anschluss zur Tabellenspitze der Bezirksliga Nord behaupten. Beim FC Ehekirchen gab es einen 3:0-Erfolg.

Spaßfußballern ist das Lachen vergangen

Vergangenen Woche hat sich der TSV Meitingen mit einem 6:2-Sieg im Spitzenspiel beim BC Adelzshausen den Weg in die Bezirksliga fast schon frei geschossen. Doch am Sonntag ist den Spaßfußballern das Lachen vergangen.

Spieler gehen aus und kommen

Als Schiedsrichter Bruckmayer aus Altötting in der Nachspielzeit unmittelbar vor der Auswechselbank des TSV Gersthofen nach Rücksprache mit seinem Assistenten den roten Karton gegen Michael Ströll gezogen hatte, hielt es Harald Kiechl nicht mehr auf der Bank.

Tendenz geht in Richtung 1. Liga

Das Schicksal des TTC Langweid, der seine Tischtennis- Frauenmannschaft als amtierender deutscher Meister aus finanziellen Gründen aus der ersten Bundesliga zurückziehen musste, der in der 2. Liga ohne Niederlage zum sofortigen Wiederaufstieg marschierte aber dennoch keinen neuen Hauptsponsor fand, beschäftigt nicht nur die unmittelbar Verantwortlichen sondern Menschen in ganz Deutschland.

Lokalmatadore schlagen sich durch

Über 100 Teilnehmer spielten am vergangenen Wochenende auf der Anlage des TC Rot-Weiß Gersthofen beim 2. Pro-Tec-Cup um Ranglistenpunkte und ein Preisgeld von insgesamt 1800 Euro. Wie im Vorjahr, setzten sich auch in diesem Jahr überwiegend die Favoriten durch.

Michael Hafner hält Punkt fest

Völlig überraschend konnte der SSV Margertshausen vom Gastspiel beim Tabellenführer TSV Mindelheim ein 1:1-Unentschieden mit nach Hause nehmen. Dank einer geschlossen kämpferischen, disziplinierten Mannschaftsleistung und eines überragenden Michael Hafner im Tor war dieser Punktgewinn etwas glücklich aber nicht unverdient und verschafft weiter Luft im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga Süd.

Ein Punkt, der keinem hilft

Im Landkreis-Derby der Fußball-Kreisliga Augsburg trennten sich der TSV Ustersbach und die DJK Leitershofen 2:2-Unentschieden. Tabellenführer Oberhausen kann nach souveränem 5:1-Sieg über Conca d´Oro für die Bezirksliga planen. Der FC Horgau holte beim MBB seinen zweiten Punkt in Folge. Das Abstiegsgespenst endgültig verscheucht hat der SSV Anhausen nach dem 4:0-Sieg bei Türkspor Augsburg II.

Sechs Gegentore und zwei Rote Karten als Spaßbremsen

Nach sieben Punkten und 9:1 Toren aus den letzten drei Spielen kam beim TSV Gersthofen zuletzt auch der Spaßfaktor nicht zu kurz. "Die Stimmung in unseren Reihen ist prächtig", zog Abteilungsleiter Hansjörg Birling verbal den Hut. "Kompliment an Trainer Harald Kiechl. Er hat die Truppe wieder zum Leben erweckt".

Der Zweitliga-Meister will um den Aufstieg kämpfen

Wer so souverän durch die 2. Liga brettert, wie die Tischtennis-Frauen des TTC Langweid, der kann sich schon mal generös geben. Beim Stand von 10:5 im ersten Satz korrigierte Simone Haan eine Schiedsrichterentscheidung zum 9:6 und wäre dadurch fast aus dem Rhythmus gekommen.

Defensivreihen haben die Offensivkräfte im Griff

Es war kein Herzinfarktspiel, das die beiden Lokalrivalen SC Altenmünster und TSV Wertingen ihren zahlreichen Fans am vergangenen Samstag boten. "Dazu fehlten einfach die Tore", wie Wertingens Routinier Andreas Seiler eine halbe Stunde nach dem Abpfiff vor 560 Zuschauern treffend analysierte.

Michael Hafner hält Punkt fest

Völlig überraschend konnte der SSV Margertshausen vom Gastspiel beim Tabellenführer TSV Mindelheim ein 1:1-Unentschieden mit nach Hause nehmen.

Ball-Freunde statt Rumpelfüßler

Als er nach einer Stunde mit der Kasse in der Hand die Runde machte, strahlte Konrad Grathwohl mit der Sonne um die Wette. "Jetzt bin ich zufrieden", sagte der Fußballchef des Nordwest-A-Klassisten SV Ottmarshausen.

Alle Warnungen in den Wind geschlagen

Den Spaßfußballern des TSV Meitingen ist das Lachen vergangen. In der Kreisliga Ost stolperte der Tabellenführer über das Schlusslicht DJK Stotzard und verlor mit 2:3. Dies ermöglichte dem Verfolger TSV Hilgertshausen, sich durch einen 5:1-Heimsieg bis auf drei Punkte heranzuschieben.

Max Kratzer trifft von der Mittellinie

Tatenlos musste der TSV Täfertingen zusehen, wie sich der BSC Heretsried am Nachholspieltag mit einer 6:1-Galavorstellung gegen den VfR Foret mit drei Punkten Vorsprung an der Spitze der Fußball-Kreisklasse Nordwest absetzte.

Nun muss nur noch der Deckel drauf

Am vergangenen Samstag hat der TSV Gersthofen seine unheimliche Horrorserie gegen den FC Königsbrunn mit einem 4:1-Sieg beendet. Am heutigen Samstag soll gegen den 1. FC Sonthofen (Anpfiff 15 Uhr) eine weitere Negativserie gekappt werden.

Die Reifeprüfung

Die "jungen Wilden" aus Meitingen stehen vor ihrer Reifeprüfung. Zwar gingen Steppich & Co. als Mitfavoriten in die laufende Saison der Fußball-Kreisliga Ost, doch spätestens seit dem letzten Wochenende sind sie endgültig zum Topfavoriten auf den Meistertitel aufgestiegen.

Hofmann setzt im Zusamtalderby auf Leidenschaft

Da war es nur noch einer. Die vorletzte Strophe des Kinderlieds "Zehn kleine Negerlein" kennzeichnet die Situation in vorderster Front beim SC Altenmünster vor dem Derby der Fußball-Bezirksliga Nord gegen den TSV Wertingen (Samstag, 15.30 Uhr).

Fahrkarte nach Kiel gelöst

In Hauenstein fand der Regionalentscheid Süd der Rhythmischen Sportgymnastik statt. Mädchen aus ganz Süddeutschland traten dort an. Der TSV Gersthofen wurde von fünf Gymnastinnen vertreten.