Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland

07.07.2010

Abgeschmettert!

Die beiden Hauptorganisatoren der Badminton-Landkreismeisterschaften mit den an die Sieger verteilten Pokalen und Medaillen, Helmut Spitko (links) und Peter Asam (hinter dem Glas am Computer). Foto: Franz Gump
Bild: Franz Gump

Meitingen Wieder einmal als Ausrichter der Landkreismeisterschaften im Badminton fungierte der TSV Herbertshofen, der anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Vereins in der Meitinger Ballspielhalle das Mammutturnier organisierte.

15 Titel wurden vergeben

Von den vergebenen 15 Titeln in den verschiedenen Disziplinen und Klassen schöpfte bei den Senioren die Aktiven des Bezirksligisten TSV Gersthofen als sechsfache Sieger - darunter fünfmal in der B-Klasse - den Rahm ab. Der Bezirksoberligist TSV Diedorf lag zweimal obenauf und triumphierte beim Nachwuchs gleich viermal. Über je einen Nachwuchssieger freuten sich der TSV Gersthofen und der TSV Schwabmünchen, der auch die Hobbyklasse an sich riss. Die meisten Spieler stellte Diedorf mit 30, vor Gersthofen (16) und Schwabmünchen (elf).

Turnierleiter Helmut Spitko und seine treuesten Helfer Peter Asam und Julia Schmid hatten die Mammutauseinandersetzung mit dem kleinen Federball bis in die Abendstunden voll im Griff. In der A- und B-Klasse lieferten sich die 67 beteiligten Akteure spannende Auseinandersetzungen mit teilweise sehr knappen Ergebnissen, wobei der TSV Gersthofen in der B-Klasse mit vier Pokalsiegern herausragte. Beim Nachwuchs wiederum dominierte der TSV Diedorf in vier Disziplinen. Die Sportbeauftragte des Landkreises Augsburg, Michaela Schuster, und der Bezirksvorsitzende Marcus Barnstorf würdigten diese ersprießliche Jugendarbeit. (gp)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren