Aystetten

26.08.2018

Abwehr hält im Allgäu dicht

Torhüter Alexander Bernhardt und Abwehrchef Paul Zeller vom SV Cosmos Aystetten ließen in Kempten keinen Treffer zu.
Bild: Oliver Reiser

Zum 1:0-Auswärtssieg des SV Cosmos Aystetten beim FC Kempten trifft erneut Florian Linder

Eine gute Reaktion zeigte der SV Cosmos Aystetten nach der 0:5-Heimniederlage gegen den TSV Landsberg. Die ersatzgeschwächten Aystetter gewannen in der Fußball-Landesliga Südwest durch ein Tor von Florian Linder beim Aufsteiger FC Kempten mit 1:0. Trainer Marco Löring war mit dem Auftreten seiner Elf sehr zufrieden: „Kämpferisch eine hervorragende Leistung meiner Mannschaft und ein sehr wichtiger Sieg.“

In einer Partie mit wenig Höhepunkten hatte der SV Cosmos Ay-stetten die erste Chance: Kapitän Thomas Hanselkas Lupfer wurde vom Kemptener Betz gerade noch von der Linie gekratzt (12.). Auf der anderen Seite hatten die Aystetter Glück: Alexander Bernhardt lenkte einen Schuss von Phillip Simon reaktionsschnell mit den Fingerspitzen an den Pfosten (25.).

Weitere Möglichkeiten in dem sehr intensiven Spiel waren allerdings lange Zeit Mangelware. Den Siegtreffer markierte Florian Linder in der 72. Minute. Einen Schuss aus der Drehung von Thomas Hanselka konnte der junge Kemptener Torwart Elias Bodenmüller nur nach vorne abklatschen lassen, Linder bedankte sich und staubte in Manier eines Torjägers zum nicht unverdienten 1:0 für Aystetten ab.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Den Allgäuern fiel danach nicht mehr viel ein. Außer ein paar Halbchancen ließ die gut organisierte Abwehr um Paul Zeller keine nennenswerten Möglichkeiten mehr zu. Nach einem taktischen Foul sah der Kemptener Betz noch die Ampelkarte (78.).

Als der sehr gut leitende Schiedsrichter Kevin Kassel, über den sich diesmal allerdings die Gastgeber beschwerten, die Partie abpfiff, konnte man die Erleichterung über den wichtigen Sieg bei allen Aystetter Spielern und Fans im Gesicht sehen.

Trotz vieler Ausfälle ist Qualität vorhanden

Nach diesem Erfolg können die Gäste aus dem Westen des Landkreises wieder beruhigt der kommenden Trainingswoche entgegensehen, sodass Marco Löring feststellte: „Trotz der vielen Ausfälle müssen wir uns in der Landesliga nicht verstecken, denn wir haben trotzdem noch genügend Qualität in unserem Kader.“ (tina)

FC Kempten Bodenmüller – Kieninger (85. Wendler), Simon, Leyer – Betz, Klose – Baston (77. Buhic) – John (27. Fuchs), Meßlang, Thum – Sahin.

SV Cosmos Aystetten Bernhardt – Bergmair, Zeller, Sakrak, Klotz – Szilagyi, Mijailovic – Heckel, Linder (90. Michl), Markovic-Mandic – Hanselka (81. Berisha).

Tore 0:1 Linder (72.). – Gelb/Rot Betz (78./Kempten). – Schiedsrichter Kevin Kassel (Unterhaching). – Zuschauer 180.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_0247(1).tif
Stadtbergen

Allerletzter Wurf bringt den großen Wurf

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen