1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Anne Rieger hat noch nichts verlernt

Leichtathletik

27.07.2016

Anne Rieger hat noch nichts verlernt

Helfer sind in Auerbach trotz Geburtstag und Hochzeitstag im Einsatz

Nicht ganz spurlos ging der Anschlag in München vom Vortage an den mittel- und nordschwäbischen Leichtathletikeinzelmeisterschaften vorüber. Zum einem hatte Polizistin Sarah Rieger von der SpVgg Auerbach/Streitheim ihren Einsatzort nicht als Leichtathletin auf der Sportanlage Rothtal, sondern in der bayerischen Landeshauptstadt. Zum anderen rief Abteilungsleiter Johann Kohler zu Beginn der Wettkämpfe zu einer Schweigeminute für die Opfer auf.

Bei idealem Wettkampfwetter wurde dann an auf der Laufbahn und den Anlagen für die technischen Wettbewerbe von 120 Aktiven aus 22 Vereinen, die 240 Meldungen abgaben, über fünf Stunden zum Teil hervorragender Sport geboten. Nicht ganz unbeteiligt daran waren Leichtathleten, die in der Gästeklasse ohne Wertung für die Meisterschaft starteten. So auch die zweifache deutsche Jugendmeisterin im Blockmehrkampf Johanna Berrens vom Königsteiner LV (früher SV Steinheim), die über 100 m in 12,52 und 200 m in 26,18 Sekunden in der Altersklasse U18 die schnellsten Zeiten lief. Ihre letzte Chance, sich noch für die österreichischen Meisterschaften zu qualifizieren, nutzte Erika Lukacs vom ATSV Innsbruck im Kugelstoßwettbewerb.

Insgesamt wurden bei diesen Titelkämpfen 49 Goldmedaillen vergeben, die meisten holten sich mit zehn die SpVgg Auerbach/Streitheim, gefolgt von der LG Augsburg (9), TSV Schwabmünchen (7), LAZ Kreis Günzburg (6) und dem TSV Gersthofen mit fünf.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei der großen Medaillenausbeute, insgesamt 19 für den Ausrichter Auerbach, darf jedoch nicht übersehen werden, dass ein beachtlicher Anteil davon auf die Schwestern Anne und Maria Rieger entfielen. Anne, die vor Jahren sogar im Hochsprung das Nationaltrikot trug, hörte wegen einer Fußverletzung vor drei Jahren mit dem Leistungssport auf und wollte nur aus Spaß an der Freud noch einmal starten. Sie konnte beweisen, dass sie noch nichts verlernt hat, und wurde bei den Frauen dreifache Meisterin.

Der 100 m Lauf der weiblichen Jugend U18 hatte den knappsten Einlauf. Fünf Sprinterinnen, darunter die vier Auerbacherinnen Emily Schuster, Sophia Müller, Johanna Schiepp und Sina Kemmerling erzielten Zeiten zwischen 12,53 und 12,98 Sekunden.

Auch wenn es die zweite Veranstaltung innerhalb einer Woche war, zeigten die 40 Helfer der Leichathletikabteilung der SpVgg Auerbach/Streitheim keine Ermüdungserscheinungen. So feierte Harry Juraschek seinen Geburtstag als Starter und EDV-Chef Ralf Kuen und seine Frau Brigitte als Kampfrichterin im Rothtalstadion ihren 30. Hochzeitstag. (koh)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%202018_Ulrich_Deffner_Reischenaupokal.tif
Schießen

Oberschöneberg dominiert

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen