Kreisklasse Süd

19.08.2019

Aufsteiger kämpft sich zurück

Nach einem 0:2-Rückstand kämpften sich Florian Gattinger (rechts) und der TSV Fischach zurück und kamen noch zu einem 2:2.
Bild: Andreas Lode

TSV Fischach nach 0:2-Rückstand noch 2:2

Während Aufsteiger TSV Fischach nach einem 0:2-Rückstand einen Fehlstart abwenden konnte, musste Kreisliga-Absteiger SSV Margertshausen bei der SpVgg Langenneufnach eine 0:1-Niederlage hinnehmen.

(1:2). Zum Auftakt in die Kreisklassen-Saison bekamen die zahlreichen Zuschauer ein spannendes Spiel zu sehen. Dabei kamen die Fischacher zunächst nur so mittelmäßig ins Spiel. Einige Fehlpässe und Schwächen in der Konzentration führten schließlich zur Führung für die Gäste. Als ein paar Minuten später auch noch das bis dahin verdiente 0:2 fiel, schien die Partie entschieden zu sein. Doch die Fischacher kämpften sich zurück ins Spiel und kamen durch einen direkt verwandelten Freistoß von Maximilian Repasky zum Anschlusstreffer. Anschließend kippte das Spiel zugunsten der Staudenelf. Fischach war nun die bessere Mannschaft und verdiente sich schließlich in der zweiten Hälfte nach einem Traumpass von Maximilian Repasky den Ausgleich durch Maximilian Fischer. Danach boten die Fischacher eine starke kämpferische Leistung, und so endete das Spiel gerecht mit einem 2:2-Unentschieden. (mafi-)

(1:0). Der Kreisliga-Absteiger musste erkennen, wie schwer es auch in der Kreisklasse ist. Einen 0:1-Rückstand aus der 35. Minute durch Christoph Weiß konnte man nicht mehr aufholen. (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren