Newsticker
RKI meldet 1008 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz liegt bundesweit bei 6,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Batzenhofen: „Die 30-Tore-Marke knacken – das wär’s“

Batzenhofen
31.08.2019

„Die 30-Tore-Marke knacken – das wär’s“

Leon Schuster vom CSC Batzenhofen krempelt die Ärmel hoch. Er will in der kommenden Saison die 30-Tore-Marke knacken.
Foto: Oliver Reiser

Leon Schuster vom CSC Batzenhofen-Hirblingen hat sich für diese Saison viel vorgenommen. Was es mit seinem Spitznamen „Zlatan“ auf sich hat

29 Treffer hat Leon Schuster in der abgelaufenen Saison für den CSC Batzenhofen-Hirblingen erzielt. Trotzdem hat es mit dem Aufstieg nicht geklappt. Doch diesmal soll der Sprung aus der B-Klasse unbedingt gelingen. Und der 19-Jährige, der gerade eine Altenpflegeschule absolviert hat, will seinen Teil dazu beitragen. „Die 30-Tore-Marke knacken“, lautet sein Ziel, „das wär’s, das habe ich noch nie geschafft.“ Die Chancen dazu stehen gut, denn in den ersten beiden Spielen hat der Kapitän des CSC, der direkt gegenüber dem Sportgelände wohnt und nach einem Abstecher zur SpVgg Westheim bei seinem Heimatverein „total glücklich“ ist, schon fünf Treffer erzielt. Zuletzt alle vier beim 4:1-Sieg in Bonstetten. „Da war auch ein Geschenk des Schiedsrichters dabei, der mit ein Eigentor eines Bonstetter Abwehrspiels zugeschrieben hat“, gibt Leon Schuster zu. Auch in der AL-Elferkette nimmt er kein Blatt vor den Mund.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.