1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Batzenhofens Abstieg ist besiegelt

Frauenfußball

28.05.2014

Batzenhofens Abstieg ist besiegelt

Copy%20of%20DSCN1273.tif
2 Bilder
Vier Treffer steuerte Torjägerin Kerstin Schönheits zum Baiershofer Sieg bei.
Bild: Tanja Schönheits

Nach 1:5 gegen Maihingen muss der CSC in die Bezirksliga

Während der Abstieg der Fußballerinnen des CSC Batzenhofen-Hirblingen aus der Bezirksoberliga nach der 1:5-Heimschlappe gegen den FC Maihingen besiegelt ist, hat der SV Grün-Weiß Baiershofen mit einem 5:0-Sieg gegen die DJK Sandizell den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Bezirksliga Nord gemacht. Der FC Horgau (1:1 gegen TSV Binswangen und die SG Biberbach/Erlingen (3:3 gegen Glött) mussten sich jeweils mit einem Remis begnügen. Eine 2:9-Klatsche setzte es für den TSV Gersthofen in Grasheim.

Bezirksliga Nord

(2:0). Im wichtigen Spiel gegen den Abstieg zeigten die Gastgeberinnen endlich wieder ihre alte Form. Gleich nach vier Minuten brachte Goalgetterin Kerstin Schönheits ihre Mannschaft nach einem grandiosen Zuspiel von Julia Lauter mit 1:0 in Führung. Das Spiel ging nur von den Baiershofer Damen aus, die Gäste brachten keine richtige Torchance zustande. Mit drei weiteren Treffern durch die an diesem Tag hervorragend aufgelegte Kerstin Schönheits (31., 47., 57.) war der Sieg schon nach knapp 60 Minuten so gut wie sicher. Youngster Alina Meißner erzielte mit dem 5:0 (61.) den Schlusspunkt. Somit ist Baiershofen nun seit 280 Minuten ohne Gegentor. (TS)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(4:1). Die umtriebige Grasheimer Torjägerin Jana Uhl führte ihr Team zu einem verdienten, aber etwas zu hoch ausgefallenen Heimsieg. Nach zwei schnellen Gegentoren konnte man durch einen schönen Weitschuss durch Vanessa Straub verkürzen, aber die Heimelf nutzte den Platz zur 4:1-Halbzeitführung aus. Man versuchte nochmals alles und kam durch Straub auf 5:2 heran, danach war die Kraft am Ende. (kw-)

(1:0). Einen denkbar guten Start erwischten die Binswanger Mädels. Es dauerte nur zehn Minuten, ehe Monika Demharter eine Flanke von Johanna Klimesch zur 1:0-Führung über die Linie schob. In der Folgezeit waren die Gastgeberinnen das bessere Team, jedoch gelang es ihnen nicht, ihre offensichtliche Überlegenheit in Tore umzumünzen. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Binswangen dominierte das Geschehen nach Belieben, ein weiterer Treffer wollte jedoch nicht mehr gelingen. So kam es, wie es kommen musste. Wie aus dem Nichts gelang Gästeangreiferin Franziska Behrendt per Freistoß kurz vor dem Abpfiff der Treffer zum 1:1-Endstand (83.) (dk)

(1:1). Aus dem Anfangsdruck der Gäste resultierte in der 13. Minute die Führung. Die Heimmannschaft fand danach aber besser ins Spiel und Antonie Prömel erzielte nach schöner Vorarbeit von Michelle Perfetto den Ausgleich. Kurz nach der Halbzeit nutzten die Glötter Unachtsamkeiten der Abwehr innerhalb von einer Minute zum 3:1. Der SCB ließ sich von diesem Tiefschlag nicht entmutigen und zeigten wie schon in der gesamten Rückrunde Moral und Kampfgeist. Dies wurde in der 71. Minute mit dem Anschlusstreffer und eine Minute vor Schluss mit dem Ausgleich belohnt. Beide Treffer erzielte Anja Berchtenbreiter. (rh-)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Gersthofen_Fussball0012.tif
Bezirksliga Nord

Ein Derby voll Páthos und Stási

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden