Fußball

30.04.2014

Chance zur Rehabilitation

Gesprächsbedarf hatten Trainer Ivan Konjevic (rechts) und sein Kapitän Markus Nix nach der 1:3-Niederlage beim FC Gundelfingen. Im Pokal besteht heute Abend gegen den VfB Eichstätt die Gelegenheit zur Rehabilitation.
Bild: Oliver Reiser

Der TSV Gersthofen erwartet heute Abend um 18.15 Uhr den Bayernligisten VfB Eichstätt zur Pokal-Qualifikation 2014/15. Dort könnte ein lukrativer Gegner winken

Bereits drei Tage nach der 1:3-Niederlage beim FC Gundelfingen bietet sich dem Fußball-Landesligisten TSV Schwabmünchen in einem anderen Wettbewerb die Chance zur Rehabilitation für diese etwas blutleere Vorstellung. In der dritten Qualifikationsrunde im bayerischen Verbandspokal wird am heutigen Abend um 18,15 Uhr der Bayerligist VfB Eichstätt in der Sportarena erwartet.

Dem Gewinner winkt die Teilnahme an der ersten BFV-Hauptrunde der Saison 2014/15 und mit etwas Glück ein lukratives Los. Neben den Kreissiegern sind da auch schon die Drittligisten mit im Topf. Ob man es gegen den aktuellen Fünften der Bayernliga jedoch bedingungslos auf ein Weiterkommen anlegt oder die Kräfte auf das bereits am Samstag anstehende Kellerduell gegen die TSG Thannhausen konzentriert? Hier geht es um wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Während sich bei allen anderen Vereinen das Transferkarussell auf Hochtouren dreht oder zumindest die Verträge mit vorhandenen Spielern in trockene Tücher gebracht werden, scheint sich beim TSV Gersthofen nichts zu tun. „Wir befinden uns in Gesprächen“, wiederholt Abteilungsleiter Klaus Assum seit Wochen, „es gibt nichts Neues.“ Fest stehe bisher nur, dass Markus Nix und Daniel Zweckbronner den TSV in Richtung SV Mering verlassen werden und man die Mannschaft weiter mit Talenten aus dem eigenen Nachwuchs, der am Donnerstag, 1. Mai, das Finale um den Baywa-Pokal bestreitet, verjüngen will. Zu Gerüchten, dass auch Giuliano Manno oder Roman Artes Abwanderungsgedanken hegen, will sich Assum nicht äußern: „Da ist das letzte Wort jeweils noch nicht gesprochen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ligakonkurrent SC Bubesheim, der ebenfalls noch gegen den Abstieg kämpft, hat den Ex-Gersthofer Tolga Yildiz, der zuletzt beim TSV Aindling gespielt hat, und Peter Eggle (SSV Ulm II) verpflichtet. Yildiz Bruder Selcuk wird vom TSV Zusmarshausen zum SV Wertingen wechseln. Nochmals zugeschlagen hat auch der TSV Rain, der sich die Dienste von Torhüter Michael Lutz (BC Aichach) und Torjäger Patrick Lemmer (FC Affing) gesichert hat. Davon kann man in Gersthofen nur träumen.

Gedenkminute für Alois Binswanger

Klaus Assum hat gestern zusammen mit seinem Stellvertreter Ulf Haas und Trainer Ivan Konjevic sowie zahlreichen ehemaligen Spielern an der Beerdigung seines Vorgängers Alois Binswanger teilgenommen. Mit einer Gedenkminute und Trauerflor soll dem langjährigen Abteilungsleiter des TSV Gersthofen heute Abend gedacht werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0346.tif
Langweid

Holzapfel verlässt die Trainerbank

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen