Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Corona-Verdacht bremst SC Altenmünster 

Altenmünster

16.10.2020

Corona-Verdacht bremst SC Altenmünster 

Wegen eines Corona-Verdachts musste der SC Altenmünster das Spiel gegen den VfL Ecknach absagen.
Bild: Oliver Reiser

Absagen wirbeln die Spielpläne der Fußball durcheinander

Eigentlich wollte der SC Altenmünster die 0:3-Niederlage beim TSV Aindling im Heimspiel der Fußball-Bezirksliga Nord gegen den VfL Ecknach so schnell wie möglich ausmerzen. Doch dazu wird es nicht kommen: Am Freitagnachmittag musste SCA-Abteilungsleiter Oliver Osterhoff die Partie absagen: „Wir haben aus dem Kreis der Spieler leider einen Corona-Verdachtsfall“, teilte er gegenüber unserer Redaktion mit.

Der Betroffene habe sich, so Osterhoff, Freitagvormittag auf das Corona-Virus testen lassen. Jetzt hoffen die SCA-Verantwortlichen, dass das Ergebnis schnell vorliegt. Sollte ein positiver Befund herauskommen, droht Spielern, Trainern und Betreuern, die in den vergangenen Tagen mit der betroffenen Person zu tun hatten, eine Quarantäne. Und dann mit großer Wahrscheinlichkeit auch eine Absage des nächsten Spiels am Sonntag in einer Woche gegen den FC Stätzling.

Die bereits abgesagte Partie gegen den VfL Ecknach wird wohl am 28. November nachgeholt. Bereits eine Woche zuvor wird der SCA gegen den TSV Nördlingen II spielen. Diese Begegnung war von den Riesern abgesagt worden. Damals gab es in deren Reihen einen Verdachtsfall.

In der Bezirksliga Süd wurden die beiden Partien TSV Haunstetten – SV Türkgücü Königsbrunn und TG Viktoria AugsburgTSV Neusäß vom Spielplan genommen. „Viktoria hat um diese Spielverlegung gebeten, da die Mannschaft nach der Partie gegen Türkgücü Königsbrunn 14 Tage in Quarantäne geschickt wurde und in dieser Zeit auch nicht trainieren konnte“, so Günther Hausmann, der sportliche Leiter des TSV Neusäß. In der Kreisliga Augsburg wurde die Partie TSV Täfertingen gegen SpVgg Langerringen abgesagt.

Auf Kreisebene sollen die Fußballspiele am Wochenende stattfinden, sagt Spielleiter Reinhold Mießl, „egal, ob weniger Zuschauer oder gar keine zugelassen werden. Für die Stadt Augsburg haben wir schon die Vorgabe, dass bei den Spielen keine Zuschauer erlaubt sind, außer Eltern, die bei Jugendspielen ihrer Aufsichtspflicht nachkommen, und Pressevertreter. Es kann durchaus passieren, dass uns das im Landkreis Augsburg auch blüht.“ Dort steht an diesem Wochenende der letzte reguläre Spieltag an. Anschließend der Ligapokal. „Die Meisterschaftsspiele wollen wir durchziehen, auf den Ligapokal könnten wir verzichten. Wir müssen jetzt einfach schauen, wie sich das alles entwickelt.“ (her/nos/oli)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren