1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Cosmos ist drei Monate ohne Trainer

Aystetten

17.12.2018

Cosmos ist drei Monate ohne Trainer

Marco Löring und Gerald von Zehmen werden künftig nicht mehr gemeinsam an der Seitenlinie des Landesligisten SV Cosmos Aystetten stehen. 
Bild: Oliver Reiser

Löring gesperrt, von Zehmen hört auf

Der SV Cosmos Aystetten hat den Einspruch gegen die Sperre von Marco Löring zurückgezogen. „Es bringt doch nichts“, hat Vorsitzender Thomas Pflüger resigniert. So darf der Trainer des Fußball-Landesligisten bis Ende Februar seine Mannschaft in Punktspielen nicht betreuen. Im ersten Match der Restsaison am 3. März beim FC Gundelfingen kann er wieder an der Seitenlinie agieren.

Löring war mit einer dreimonatigen Sperre belegt worden, weil er beim Spiel gegen den SC Olching zusätzlich als Mannschaftsverantwortlicher auf dem Spielberichtsberichtsbogen eingetragen war und damit für die Nachlässigkeit haftet, dass mit Patrick Szilagyi ein nicht spielberechtigter Akteur im Einsatz war. Der SV Cosmos hatte trotz Mahnung nicht innerhalb von drei Monaten nach Vertragsverlängerung dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) nachgewiesen, dass für den als Arbeitnehmer geltenden Vertragsamateur ordnungsgemäß Sozialabgaben abgeführt wurden. Deshalb wurde auch das 0:0 in eine 0:2-Niederlage umgewandelt und dem SV Cosmos ein weiter Punkt abgezogen. Zusätzlich wurde der Verein mit einer Geldstrafe von 800 Euro belegt.

„Wir haben eine Teilschuld“, räumt Thomas Pflüger ein, „aber wir haben kein Vergehen begangen, keine Steuern hinterzogen oder sonst etwas.“ Es habe sich in diesem Fall lediglich um ein Kommunikationsproblem gehandelt. Außerdem sei der Spieler im EDV-System des Bayerischen Fußball-Verbands nicht als gesperrt gekennzeichnet gewesen und auch der Schiedsrichter habe sein Einverständnis zu einem Einsatz gegeben. „Das hat uns einen Haufen Geld gekostet und ist eine Unverschämtheit den kleinen Vereinen gegenüber“, echauffiert sich der Cosmos-Boss gegenüber dem BFV. Für ihn ist die Angelegenheit jetzt erledigt: „Die Rückrunde ist wichtiger als ein weiterer Streit mit dem Verband.“

Die Vorbereitung auf die Restsaison beginnt für den SV Cosmos Aystetten am 3. Januar ohne Gerald van Zehmen. Der 50-Jährige, der seit drei Jahren an der Seite von Marco Löring steht, hat sein Amt aus privaten Gründen niedergelegt. Bis auf Stefan Schnurrer (TSV Gersthofen) gibt es bisher keine Neuzugänge. „Wir haben einen ausführlichen Trainingsplan und werden die vorhandenen Spieler justieren, das Unternehmen Klassenerhalt mit eiserner Struktur und letzter Konsequenz durchzuziehen“, so Thomas Pflüger. (oli)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

19.12.2018

Früher war der Verband für die Vereine da, heute ist es umgekehrt. Solange solche Leute wie der Koch sein Unwesen treiben darf wird sich das nicht ändern. Das ist wie beim DFB, ein Grindel und Koch interessieren sich in erster Linie um ihre eigene Karriere.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_0553338.tif
Fußball

Nochmals aufstehen!

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden