Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Das Spitzenduo gerät gewaltig ins Straucheln

29.03.2009

Das Spitzenduo gerät gewaltig ins Straucheln

Während Tabellenführer SV Aystetten sich in der Fußball-Kreisklasse Nordwest zu einem mühevollen 2:2 beim Abstiegskandidaten SpVgg Westheim quälte, verlor Verfolger VfR Foret zu Hause überraschend gegen den TSV Zusmarshausen mit 2:4. Am Tabellenende unterlag der SV Bonstetten dem TSV Welden klar mit 0:3 und der SV Nordendorf musste nach dem Abstiegsduell in Achsheim mit einer 1:2-Niederlage die Heimreise antreten.

SV Achsheim - Nordendorf 2:1

In einer mittelmäßigen Partie besiegte die Baumann-Truppe im ersten Heimspiel 2009 den Tabellennachbarn etwas glücklich mit 2:1. Die Gäste bestimmten weitgehend die erste Halbzeit und hatten auch zwei große Möglichkeiten mit einem Querlattentreffer aus kurzer Distanz und einem Ball, der knapp daneben ging. Nach der Pause kam ein lebendigerer SVA aus der Kabine. Das Ergebnis war das 1:0 in der 55. Minute. Als ein kluger Pass von Stefan Schaller scharf auf das Tor zog und die glitschige Kugel durch die Hände des Torhüters ins Netz plumpste. Ein weiterer Torwartlapsus in der 70. Minute ermöglichte dem gerade eingewechselten Peter Spanrunft gar das 2:0. Jetzt stemmten sich die Gäste gegen die drohende Niederlage und konnten durch Kapitän Thomas Chirilla den Anschlusstreffer erzielen (75.). Der Schuss des quirligen Hans-Georg Schaller sprang vom Innenpfosten ins Feld zurück. - Reserven: 8:1. - Zuschauer: 80. (hap)

TSV Lützelburg - Rehling 2:3

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch im zweiten Punktspiel nach der Winterpause konnten die Platzherren nur eine Halbzeit überzeugen und standen am Ende mit leeren Händen da. Dabei fing alles mit der frühen 1:0-Führung (8.) durch Rainer Buxeder erwartungsgemäß an. Rehling versteckte sich jedoch nicht und kam zum Ausgleichstreffer durch Bernd Sauer (14.). In der Folgezeit hatten die Gastgeber ihre beste Phase und gingen durch Spielertrainer Markus Reinhardt mit 2:1 in Führung (29.). Aber auch hier hielt die Führung nur zwei Minuten. Nutznießer nach einem Missverständnis in der Heimabwehr war Frank Sauer. Nach der Pause dezimierten sich zunächst die Gäste durch eine Gelb-Rote Karte (Frank Sauer ) und wenig später (62.) scheiterte Andreas Finger am guten Rehlinger Keeper. Als die Gastgeber ebenfalls einen Spieler per Gelb-Rot verloren (66./Manuel Haas), bedeutete dies einen Bruch im Spiel. Als nach 83 Minuten der eingewechselte Paul Siegle zum 2:3 traf, war die Begegnung praktisch entschieden. - Reserven: ausgefallen. - Zuschauer: 75. (wa)

FC Langweid - FC Horgau 0:4

Die ersten guten Chancen für die Gäste vergab Waldemar Rung (13., 18.) allein vor Peter Meier und per Freistoß, den er an die Latte setzte. Kurz darauf erzielten die Horgauer aber das verdiente 0:1 (20.) durch den eingewechselten Sebastian Scheurer. Von der Heimelf war in der ersten Hälfte wenig zu sehen und so konnten die Gäste die Führung durch Waldemar Rung (33.) und Franz Stroh per Freistoß (43.) auf 3:0 ausbauen. Der FCL kam engagierter aus der Pause. Dominik Schneider hatte den Anschlusstreffer auf dem Fuß (51.). Die Gäste blieben weiterhin durch Konter gefährlich und machten mit dem 0:4 (82.) durch Robert Mayrhörmann die deutliche Niederlage für den FCL perfekt. - Reserven: 5:0. - Zuschauer: 40. (anze)

VfR Foret - Zusmarshausen 2:4

Foret begann stürmisch und hatte durch Cem Beker und Michael Betz zwei Lattentreffer. Einen Freistoß von Jaroslav Kyselika konnte Torhüter Fatih Korkmaz abwehren, verletzte sich aber so, dass das Spiel zen Minuten unterbrochen werden musste. In der 18. Minute gingen die Gäste durch Matthias Begemann in Führung. Foret glich kurz vor der Halbzeit durch Mehmet Er aus (43.). Durch einen Foulelfmeter von Rudolf Kine ging Foret mit 2:1 in Führung (55.). In der 65. Minute glich Andreas Belak zum 2:2 aus. Der gleiche Spieler erhöhte auf 2:3 (83.). Danach warf Foret alles nach vorne, doch Zusmarshausen erhöhte auf 2:4 durch Jaroslav Kyselica (91.). - Reserven: ausgef. - Zuschauer: 70. (vfr)

SpVgg Westheim - Aystetten 2:2

Bei katastrophalen Platzverhältnissen prägte der Kampf die Partie. Bereits nach drei Minuten konnten die Gäste ihre erste Torchance durch Michael Wiedemann zur Führung verwerten. Nach einer Flanke von Michael Burkhardt erzielte Oliver Haberkorn (14.) mit einer sehenswerten Volleyabnahme den Ausgleich. Aystetten hatte Pech, als ein Kopfball von Ralf Müller ans Aluminium krachte (20.). In der 50. Minute traf Marco Amtmann mit freundlicher Unterstützung von Aystettens Torhüter Philipp Pistauer zum 2:1. Aystetten drängte nun auf den Ausgleich. Nachdem Westheims Daniel Grimm die Entscheidung verpasste, sorgte Eduard Hecker für den Ausgleich (85.). - Reserven: ausgef. - Zuschauer: 70. (mabe)

SV Bonstetten - TSV Welden 0:3

Es bleibt dabei, die Weldener "Siegesserie" hält. Seit der Jahrtausendwende konnten die Gastgeber im Lokalderby nicht mehr gewinnen. Das frühe Ausscheiden von Predrag Kukoly (8.) brachte das SVB-Konzept schon früh durcheinander. Als dann Welden auch noch die Führung durch Marco Fendt (10.) gelang, war die ursprüngliche Defensivtaktik früh durchkreuzt. Bonstetten musste offensiver spielen, Chancen sprangen dabei kaum heraus. Welden indes hatte viel Platz für Konter und nutzte einen davon noch vor dem Wechsel durch Alexander Griechbaum zum 0:2 (38.). Nach dem Wechsel wollten es die Gastgeber noch einmal wissen, aber ein Kontertreffer von Roland Ebner brachte die endgültige Entscheidung (62.). - Zuschauer: 100. - Reserven: 1:6. (mies)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren