Newsticker

Höchster Stand seit Mai: Robert-Koch-Institut meldet 1226 Corona-Neuinfektionen

Fußball

24.02.2020

Das darf doch nicht wahr sein!

Neusäß’ Neuzugang Axel Rehm kann es nicht fassen. Sein Zwillingsbruder Nico hat sich beim ersten Einsatz nach langer Verletzungspause wohl erneut einen Kreuzband-riss zugezogen.
Bild: Oliver Reiser

Im ersten Einsatz nach langer Pause muss Nico Rehm erneut mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausscheiden

Dem Fußball-Bezirksligisten TSV Neusäß bleibt das Verletzungspech treu. Im ersten Einsatz nach langer Verletzungspause musste Nico Rehm erneut mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausscheiden. Da trat der 3:2-Sieg gegen den SSV Alsmoos-Petersdorf und die 1:2-Niederlage gegen den TSV Offingen in den Hintergrund. Bereits am Freitagabend bestritt der TSV Gersthofen einen weiteren Test gegen einen Landesligisten. Nach dem überragenden 3:1-Sieg gegen Ehekirchen gab es diesmal eine 1:3-Niederlage gegen den FC Gundelfingen.

(0:0). Nach torloser ersten Halbzeit konnte Oktay Yavuz (63./Foulelfmeter) den Gundelfinger Führungstreffer durch Fabio Kühn, der ebenfalls vom Punkt erfolgreich war (57.), noch ausgleichen. Dann übernahm der Landesliga-Spitzenreiter das Kommando und kam durch einen Doppelschlag von Johannes Hauf (71.) und Tarik Öz (72.) zum Sieg. (AL)

(1:0). Florian Sedlak brachte die Pecher-Schützlinge, die mit Neuzugang Axel Rehm im Tor begannen, in Führung. Nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung zur Pause musste sein Zwillingsbruder Nico, der seinen ersten Einsatz nach langer Verletzungspause hatte, nach einem harmlosen Zweikampf mit Verdacht auf einen erneuten Kreuzbandriss ausscheiden. Obwohl Metin Bas auf 2:0 erhöhte (70.), kamen die Gäste durch Mathias Benesch (76. und 84.) zum Ausgleich. Akif Dogan gelang in der 90. Minute der Siegtreffer. (AL)

(0:1). Ebenfalls in der Schlussminute fiel in der zweiten Testpartie des Wochenendes der Siegtreffer – allerdings diesmal zugunsten der Gäste durch Philipp Schönberger. Der TSV Offingen war bereits in der 50. Minute durch Lukas Kirchner in Führung gegangen. Metin Bas gelang mit einem schönen Kopfball der zwischenzeitliche Ausgleich. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren