Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau

Handball

07.11.2017

Debakel im Abstiegsduell

Eine 18:28-Heimklatsche musste der TSV Gersthofen im Landkreisderby gegen den TSV Bobingen hinnehmen. Zudem verletzte sich Manuel Walter (Bild) schwer an der Schulter und wird die nächsten Wochen ausfallen.
Bild: Oliver Reiser

TSV Gersthofen geht im Landkreisduell der Bezirksoberliga gegen den TSV Bobingen mit 18:28 unter

Die Handballer des TSV Gersthofen wollten im Heimspiel der Bezirksoberliga gegen den Landkreisrivalen TSV Bobingen zu Hause ihre Stärke beweisen und die zwei wichtigen Punkte im Abstiegskampf für sich gewinnen. Das Spiel fiel für die Ballonstädter alles andere als rosig aus. Am Ende stand ein 18:28-Debakel zu Buche.

Zu Beginn sah alles noch einigermaßen passabel aus. Nach sieben Minuten stand ein 3:3 auf der Anzeigetafel, durch welches die Zuschauer einen spannenden Spielverlauf erwartet hätten. Doch dann lief das Spiel für die Gersthofer Jungs anders als gewünscht.

Die Bobinger konterten schnell und ihnen wurde durch eine unzureichende Abwehr das Torewerfen erleichtert. Mit einem 7:0-Lauf setzten sich die Gegner mit 4:10 ab. Unnötige Stürmerfouls führten dazu, dass es zur Halbzeit 14:7 für Bobingen stand.

In der zweiten Halbzeit wollte man den Zuschauern eigentlich zeigen, dass die Mannschaft besseren Handball spielen kann. Doch an der Leistung änderte sich nicht viel. Klare Chancen wurden vergeben und die Abwehr war weiterhin nicht auf der Höhe. Nach gespielten 45 Minuten stand es bereits 13:22 für die Gäste. Eine kurzzeitige Umstellung gegnerische Spieler in Manndeckung zu nehmen, zeigte nicht den gewünschten Erfolg.

Am Ende unterlagen die Gersthofer Jungs zu Recht und deutlich mit 18:28.

Ganz bitter war die Verletzung, die sich Manuel Walter bei einer unglücklichen Abwehraktion an der Schulter zuzog. Der junge Rückraumschütze wird der Mannschaft längere Zeit fehlen. Damit wird der bereits schon ausgedünnte Mannschaftskader der Gersthofer noch kleiner.

Das nächste Spiel für den TSV Gersthofen findet nächsten Samstag, den 11. November, beim TSV Aichach statt. Anpfiff ist um 19.15 Uhr. Bis dahin müssen sich die Jungs sehr steigern, um den starken Aichachern Gegenwehr bieten zu können.

TSV Gersthofen: Egetemeir, Müller (Tor); Erhard (6), Markus Walter (4), Reithmeir (2), M. Kraus (2), Schwarz (1), Boppel (1), A. Kraus (1), Manuel Walter (1), Küch.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren