1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Die Abwehrreihen sind noch nicht sortiert

Neumünster

09.07.2018

Die Abwehrreihen sind noch nicht sortiert

Die SpVgg Auerbach-Streitheim (in weißen Trikots von links Peter Christ Daniel Unger, Christian herr und Thomas Zott) sorgte für ziemlich viel Verwirrung bei Torhüter Philipp Banks und Franz Behmer (rechts) in der Hintermannschaft des SSV Neumünster.
Bild: Oliver Reiser

SSV Neumünster legt los wie die Feuerwehr und ist dann aber mit Löscharbeiten beschäftigt

So langsam nimmt die Testphase Fahrt auf. Bei den ersten Vorbereitungsspielen waren die Abwehrreihen aber noch nicht immer so wirklich sortiert.

BSK Neugablonz – TSV Gersthofen 2:1 (0:1). Wegen Krankheit, Verletzungen, beruflichen Gründen und Urlaub fehlten beim TSV insgesamt 14 Spieler, was Trainer Florian nicht wirklich gefiel: „Jeder sollte eigentlich den Anspruch haben, dass er spielen will.“ Im ersten Durchgang habe man gut gegen den Ball, aber schwach mit dem Ball gespielt und einige Chancen vergeben. Trotzdem stand eine Führung, die Nico Baumeister erzielt hatte (43). Im zweiten Durchgang drehte Neugablonz den Spieß um. Das 1:1 resultierte aus einem Standard, das 2:1 aus einem individuellen Fehler. Am kommenden Wochenende fahren die Gersthofer ins Trainingslager bei Salzburg und spielen dort gegen Union Hallein. (oli)

TSG Stadtbergen – SV Ottmarshausen 0:2 (0:0). Lukas Hackl (11.) und Danijel Milicevic (31.) trafen für den A-Klassisten. Beim Kreisklassisten sah Marcel Schoder die Ampelkarte (76.). (AL)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

SG Reutern/Zusamzell – SV Bonstetten 1:1 (0:1). In ihrem ersten Spiel reichte es für die neue SG Reutern/Zusamzell nur zu einem Unentschieden. Schon in der 17. Minute geriet man durch einen Treffer von Dennis Zisler in Rückstand. Erst in der 78. Minute gelang Dennis Kränzle mit dem Premierentreffer der SG der Ausgleich. (AL)

SV Gessertshausen – TSV Welden 2:1 (1:0). In einem spielerischen guten und ausgeglichenen Test gewann der SVG verdient. Bereits in der 7. Minute erzielte Patrick Däubler das 1:0. In der 38. Minute hielt SVG-Torwart Julian Freuer einen sehr zweifelhaften Handelfmeter. Per Elfmeter, den Clemens Schneider verwandelte, glich der TSV zum 1:1 aus (64.). Der SVG wollte das Spiel gewinnen und Florian Pfisterer verwandelte in der 89. Minute einen an Thomas Biro verschuldeten Foulelfmeter zum 2:1. (MH-)

SSV Neumünster – BC Adelzhausen 3:3 (3:1). Durch Tore von Manuel Heinle (21./22.) und Simon Weschta (26.) führte der Kreisliga-Aufsteiger nach einem Blitzstart bereits mit 3:0 und überzeugte seine Anhänger. Der Bezirksligist kam nur mühsam in die Partie zurück und schaffte erst in der Schlussminute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Stefan Asam noch den Ausgleich. Zuvor hatten Dominik Müller (39.) und Thomas Grimmer (49.) auf 2:3 verkürzt. (AL)

TSV Meitingen – TSV Haunstetten 4:1 (2:0). Die 0:7-Klatsche gegen Schwaben Augsburg hat der TSV Meitingen gut verdaut. Alexander Heider (12.) und Nemanja Ranitovic (42.) trafen zum 2:0-Pausenstand. Nach einer guten Stunde sorgte der von den A-Junioren des TSV Gersthofen gekommene Tobias Gassner für das 3:0, ehe Daniel Schnürle der Anschlusstreffer des Bezirksliga-Absteigers gelang (83.). Matthias Schuster zeichnete für den Endstand verantwortlich (88.).

SV Mindelzell – TSV Zusmarshausen 1:3 (0:1). Mit einem 3:1-Sieg ist der TSV in die Vorbereitung gestartet. Schon nach 15 Minuten verwendelte Ilkay Hakerek einen Elfmeter zum 0:1. Unmittelbar nach dem Wechsel erhöhte Marco Steinle auf 0:2 (49.). Nach dem Anschlusstreffer durch Anton Zimbalev (52.) machte Marco Steinle mit seinem zweiten Treffer (74.) alles klar.

SSV Neumünster – SpVgg Auerbach 1:2 (1:2). Hatte der SSV am Freitag noch losgelegt, wie die Feuerwehr, so war er gestern überwiegend mit Löscharbeiten beschäftigt. Die brandgefährlichen und pfeilschnellen Auerbacher heizten dem dem Kreisliga-Aufsteiger ganz schön ein und gingen durch Daniel Unger in Führung. Nach dem eher überraschenden Ausgleich durch Simon Weschta brachte Peter Christ die Gäste – allerdings aus klarer Abseitsposition – wieder nach vorne. Auch nach dem Wechsel hatte die SpVgg mehr vom Spiel. Valentin Blochum traf nur den Pfosten. (AL)

SV Alsmoos-Petersdorf – SpVgg Westheim 0:5 (0:2). Einen gelungenen Auftakt feierte die SpVgg beim Ost-Kreisligisten. Marco Spengler, Riccardo Nieddu, Patrick Fendt, Nikolas Filip und Ben van Heyden trafen für Westheim.

SC Biberbach – SV Hammerschmiede 1:0 (1:0). Durch einen Treffer von Sebastian Sinninger unmittelbar vor dem Pausenpfiff kam der A-Klassist zu einem Sieg gegen den Kreisliga–Absteiger. (AL)

FSV Inningen – TSV Diedorf 4:3 (2:2). Ein ausgeglichenes und torreiches Spiel. Für Diedorf waren Maximilian Mayer, Felix Koppold und Vincent Junglewitz erfolgreich.

VfR Foret – SpVgg Riedlingen 4:1(2:1). Mehmet Er, Cem Kaplan, Cem Beker und Benjamin Ullmann trafen zum klaren VfR-Sieg.

FC Pfaffenhofen-Untere Zusam – Grün-Weiß Baiershofen 1:1 (1:0). Den Führungstreffer des Nord-Kreisklassisten durch Peter Ziegler glich Dominik Müller mit einem Eigentor aus. (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_7318.tif
Frauenfußball

Pleiten, Pech und Siegesserien

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket