Basketball

20.04.2017

Die Bälle weiter hochhalten

Teammanager Andreas Moser, Trainer Ian Chadwick, Co-Trainer Daniel Hamberger und Excoach Stefan Goschenhofer als Sportlicher Leiter (von links) wollen künftig die Basketbälle bei der BG Leitershofen/Stadtbergen weiter hochhalten.
Bild: Oliver Reiser

Bei der BG Leitershofen/Stadtbergen werden die Strukturen neu geordnet. Der scheidende Trainer hat dabei seine Nachfolge selbst geregelt

Die BG Topstar Leitershofen/Stadtbergen hat die Zuständigkeiten innerhalb der ersten Herrenmannschaft für die Regionalliga-Südost-Saison 2017/2018 geklärt. Dies war notwendig geworden, weil Trainer Stefan Goschenhofer, der die Mannschaft in der Rückrunde zum Klassenerhalt geführt hatte, sein Engagement als Cheftrainer nicht fortsetzen wird. Dies hatte er bereits bei seinem Amtsantritt angekündigt.

Allerdings gelang es der Vereinsführung, Goschenhofer nahe an der ersten Mannschaft zu halten. Er wird neben seinem Tätigkeitsfeld als Verantwortlicher für das Jugendkonzept künftig auch die sportliche Leitung der Herrenmannschaften übernehmen und so dafür Sorge tragen, dass das Gesamtkonzept zwischen Aktiven- und Jugendbereich noch durchgängiger als bisher umgesetzt wird. „Stefan war dem Team in den letzten drei Monaten wahnsinnig nahe. Bei der Verabschiedung der Spieler letzte Woche wurde auf beiden Seiten die eine oder andere Träne verdrückt. Demzufolge hat er auch nicht gezögert, die neue Position anzunehmen. Wir als Verantwortliche haben dabei gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn eines der Probleme in der abgelaufenen Saison war zweifelsohne, dass im Vorstand eine Person mit herausgehobener sportlicher Kompetenz gefehlt hat“, zeigt sich BG-Abteilungsleiter Andres Santiago mit der neuen Konstellation mehr als zufrieden.

Demzufolge war es dann auch Goschenhofers erste Amtsaktivität, seine eigene Nachfolge sozusagen gleich selbst zu regeln. Der neue Cheftrainer der Kangaroos heißt ab sofort Ian Chadwick. Der 39-jährige US-Amerikaner ist seit vielen Jahren in diversen BG-Teams aktiv und hat bereits verschiedene Mannschaften mit großem Erfolg betreut. In seiner aktiven Karriere war er Spieler am Wofford College in der NCAA Division 1 und dort bester Dreipunktewerfer aller Zeiten. Anschließend war er als Profi in Kroatien und in der österreichischen Ersten Liga in Mattersburg aktiv, ehe er beruflich nach einer Station in Wien vor sechs Jahren nach Augsburg kam.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der vierfache Familienvater zögerte nicht lange, als ihm das Angebot unterbreitet wurde, hatte er doch schon seit Längerem eine Trainerkarriere ins Auge gefasst. Dass er speziell mit Goschenhofer besonders gut harmoniert, zeigt ein Zeitungsausschnitt aus der Augsburger Allgemeinen aus dem Jahre 2014, in welchem über ein Spiel in der Regio 2 geschrieben wurde: „Allen voran Ian Nelson Chadwick, der unter dem ungläubigen Staunen von Zuschauern, Trainern und Gegenspielern sieben von acht Dreier-Würfen in den Korb legte und bisweilen noch seine Mitspieler, darunter erstmals auch Ex-Zweitliga-Coach Stefan Goschenhofer, exzellent in Szene setzte.“

Als Co-Trainer wird Chadwick künftig von Daniel Hamberger unterstützt. Das 33-jährige BG-Eigengewächs wird Tommy Nadir ersetzen, der im Kooperationsprojekt künftig die JBBL-Mannschaft der Baramundi Basketball Akademie Augsburg übernehmen wird. Hamberger gilt als Urgestein bei den Kangaroos, hat ebenfalls schon fast alle Mannschaften bei der BG trainiert und sammelte während seines Studiums als Spieler und Trainer in Rosenheim Erfahrung. Hamberger ist der aktuelle BBV-Schulsportreferent im Bezirk Schwaben und hierbei auch verantwortlich für die Ausbildung von Sportlehrern zum Thema Basketball.

Vierter Mann im Bunde ist künftig Andreas Moser. Der 42-Jährige übernimmt die Rolle des Teammanagers bei der ersten Mannschaft. Er ist seit den Minis bei den Kangaroos aktiv. Mit zwölf Jahren war er seinerzeit der jüngste C-Schiedsrichter in Bayern und trat bereits damals so selbstbewusst bei der Leitung von Herrenspielen auf, dass anschließend die Altersgrenze auf 16 Jahre angehoben wurde. Hier schließt sich ein weiterer Kreis, denn sein Vater Hubert gründete seinerzeit in Leitershofen 1980 die Basketballabteilung. Moser übernahm bereits vor zwei Jahren die stellvertretende Abteilungsleitung beim TSV Leitershofen. Er soll künftig die organisatorischen Strukturen rund um das Team und vor allem auch den Event-Charakter bei den Heimspielen noch weiter verbessern.

Zufrieden mit den personellen Weichenstellungen zeigte sich dann auch Kangaroo-Vorstand Johannes Dolpp: „Wir sind froh, dass wir das Thema so schnell und vor allem erneut intern lösen konnten, und glauben, einen guten Mix aus sportlicher Kompetenz und Wahrung der Vereinsstrukturen gefunden zu haben. Der Dank gilt Stefan Goschenhofer und Tommy Nadir für die Arbeit im letzten halben Jahr. Wir wollen auch Ado Badnjevic an dieser Stelle nicht vergessen, der sich ebenfalls mit höchstem Engagement für den Verein eingebracht hat und künftig auch als Trainer wieder in unserem Jugendprogramm dabei sein wird“, so Dolpp. (asan)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Bozen-Kathleen%20Baker%20(Custom).tif
Schwimmen

Mit Weltstars im Wasser

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen