Reitsport

23.08.2018

Die Nummer eins auf Number One

Wolfgang Puschak gewann mit Number One in Wiener Neustadt.
Bild: Puschak

Wolfgang Puschak ist bei Medium Tour in Wiener Neustadt nicht zu schlagen

Number One – der Name war Programm. Der junge Bonstetter Wolfgang Puschak hatte seinen Braunen im schwersten Springen beim internationalen CSI** in Wiener Neustadt ins Stechen pilotiert. Allein das war schon super, schließlich hatten sich 60 Reiter in die Starterliste des Finales der Medium Tour eingetragen. Lediglich zehn Paare konnten den anspruchsvollen Grundparcours ohne Abwurf und in der knapp bemessenen Zeit absolvieren.

Im Stechen gab es dann kein Vorbeikommen an Wolfgang Puschak und Number One. Das Pferd wurde seinem Namen mehr als gerecht und galoppierte in uneinholbaren 43,21 Sekunden zum Finaltriumph. „Top platziert war Number One schon das ganze Jahr auf nationalen und internationalen Turnieren. Umso mehr freut es mich natürlich, dass wir diesmal gewonnen haben. Mit Nationalhymne bei internationalen Turnieren wie hier im österreichischen Wiener Neustadt – das hat schon was!“, strahlte der ambitionierte Reiter aus Bonstetten.

Derart beflügelt sauste er gleich im Anschluss noch auf Platz fünf mit Lady Spezi im abschließenden Nachtspringen – ein ärgerlicher Abwurf am letzten Hindernis verhinderte einen erneuten Sieg. Im Großen Preis sattelte er Edgar und wurde Elfter. (upu)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_5270.tif
Aystetten

Orkan bläst nur in der Kabine

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen