Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Die „Zweite“ spielt die erste Geige

Hallenfußball

23.01.2019

Die „Zweite“ spielt die erste Geige

Die zweite Mannschaft des CSC Batzenhofen-Hirblingen setzte sich beim Turnier um den Hans-Schönfelder-Cup durch.
Bild: CSC Batzenhofen

Nach Absage kämpfen nur fünf Frauenteams um den Schönfelder-Cup

Beim zweitägigem CSC Hallenturnier zeigten die teilnehmenden Teams tollen Fußball und boten den zahlreichen Zuschauern spannende Spiele. Den Anfang machten die Mannschaften der E2-Jugend. Den Sieg holte sich der TSV Göggingen vor dem TSV Neusäß. Der Gastgeber sicherte sich den dritten Platz, gefolgt von der SG Lützelburg/Gablingen und dem VfL Westendorf. Der SC Biberbach musste mit dem letzten Rang vorliebnehmen.

Bei den F2-Mannschaften stellten die kleinen Akteure ihre Ballfertigkeit unter Beweis und erzielten zahlreiche Tore. Beim B-Juniorinnenturnier war für Spannung auf den Rängen gesorgt. Sieger wurde letztlich das Team des TSV Schwaben Augsburg, knapp vor dem SV Donaualtheim. Der FC Augsburg belegte den dritten Rang, gefolgt von den Mädels des gastgebenden CSC, die den SV Thierhaupten sowie den SSV Anhausen hinter sich lassen konnten.

Zum Abschluss des ersten Turniertages und Höhepunkt des Wochenendes standen die Spiele um den Hans-Schönfelder-Gedächtniscup für Frauenteams auf dem Programm. Dabei konnte die SG Biberbach aus Termingründen ihren Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Nachdem der SV Wörnitzstein-Berg kurzfristig abgesagt hatte, kämpften neben zwei Teams der Gastgeberinnen mit dem TSV Friedberg und der SG Rinnenthal/Ottmaring sowie dem TSV Turnerbund aus München in diesem Jahr lediglich fünf Teams um den Wanderpokal. Dabei behielten die beiden Teams der CSC-Frauen die Oberhand, trennten sich im direkten Aufeinandertreffen in einem rassigen Spiel mit einem Remis und entschieden die restlichen Begegnungen jeweils zu ihren Gunsten. Somit ging aufgrund des besseren Torverhältnisses der Hans-Schönfelder-Cup 2019 an das Team II des CSC.

Kleinste Kicker sorgen für die größte Stimmung

Die G-Junioren machten dann den Anfang des zweiten Turniertages. Die kleinsten Kicker zeigten sich schon recht geschickt beim Umgang mit dem runden Leder und sorgten auf der sehr gut besuchten Tribüne für beste Stimmung. Die beiden Mannschaften des Gastgebers und die Teams aus Täfertingen, Lützelburg, Kriegshaber und Gersthofen wurden anschließend vom Vertreter der HUK Coburg Versicherung alle als Sieger geehrt und freuten sich sichtlich über ihre errungenen Medaillen. Auch beim F1-Junioren-Turnier sahen die Zuschauer rasante Spiele, viele Tore und jubelnde kleine Fußballer.

Beim abschließenden E1-Juniorenturnier konnte sich nach einem starken Auftritt die Mannschaft des TSV Friedberg vor dem Team des CSC und der SG Lützelburg/Gablingen, Neusäß, Westendorf sowie TSV Göggingen als Sieger feiern lassen. (kajü)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren