Spiel der Woche

09.04.2018

Diedorf trauert Chancen nach

Und wieder trauert Benjamin Keller vom TSV Diedorf (rechts) einer vergebenen Chance hinterher. Zusmarshausen Torhüter Felix Härle hat rechtzeitig zugepackt, Sebastian Müller (links) und Dominik Demharter brauchen nicht mehr eingreifen.
Bild: Oliver Reiser

Die abstiegsbedrohten Gäste hätten im Derby beim TSV Zusmarshausen mehr als ein 1:1 verdient gehabt. Faires Spiel nach hitzigem Vorspiel

Mit einem starken Auftritt bei traumhaften Frühlingswetter gelang es dem TSV Diedorf, einen Punkt aus Zusmarshausen zu entführen. Aufgrund des Spielverlaufs hätten es beim 1:1 aber auch drei Punkte sein können, denn die Gäste hatten eine Fülle von Torchancen, die allerdings zumeist ungenutzt blieben.

Bereits nach 9 Minuten tauchte Nicolas Ott gefährlich vor dem Zusser Gehäuse auf, doch die Abwehr war zur Stelle. Nur zwei Minuten später stand Benjamin Keller in aussichtsreicher Position, konnte das Leder aber nicht kontrollieren. In der 14. Minute musste die Abwehr der Hausherren wieder Kopf und Kragen riskieren, um einen Schuss von Florian Sandner gerade noch zu blocken. Die erste Möglichkeit für die Gastgeber hatte Valentin Jaumann in der 21. Minute, aber Ferdinand Ströhl im Diedorfer Kasten konnte den Ball noch über die Latte lenken. Zwei Minuten vor der Pause kamen die Gäste dann zu einer Doppelchance, als zunächst Maximilan Mayer nach Vorarbeit von Benjamin Keller knapp verfehlte und eine Minute später Keller ein sehenswertes Zuspiel von Mayer nicht veredeln konnte. Für den TSV Zusmarshausen war das 0:0 zur Halbzeit eher schmeichelhaft.

Doch das Kehrle-Team kam im zweiten Abschnitt besser in die Partie. Eric Elze prüfte den Diedorfer Keeper in der 50. Minute mit einer direkt aufs Tor geschossenen Ecke und zwei Minuten später wurde der eingewechselte Andreas Belak im Strafraum gelegt. Der Unparteiische zeigte ohne Zögern auf den Punkt. Valentin Jaumann scheiterte zunächst an Ströhl, konnte aber dann den Nachschuss zum 1:0 für Zusmarshausen verwandeln. Doch die Gäste machten weiter Druck und wurden in der 68. Minute mit dem hochverdienten Ausgleich belohnt. Florian Sandner war nach einem langen Pass aus der Abwehr einen Schritt vor Torhüter Felix Häberl am Ball und schloss zum 1:1 ab. Der nach seiner Rotsperre wieder mitwirkende kickende Co-Trainer hatte dann in der 74. Minute noch eine Tormöglichkeit, konnte aber so eben noch abgedrängt werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die Hausherren kamen noch einmal gefährlich vors Diedorfer Tor, doch Valentin Jaumann kam nach einer schönen Kombination um einen Schritt zu spät.

TSV Zusmarshausen: Häberl; Watzal, Demharter, Steinle, Litzl, Laubmeier, Hartmann, Müller, Jaumann, Elze, Fischer (Stoeckle, Goerens, Belak)

TSV Diedorf: Ströhl; Wellkamp, Grimbacher, Sönnichsen, Keller, Mayer, Janetschek, Ott, Frank, Sandner, Sailer (Koppold, Junglewitz)

Tore: 1:0 Jaumann (53.), 1:1 Sandner (68.). – Schiedsrichter: Oberhauser (Kühbach). – Zuschauer: 90. – Bes. Vorkommnisse: Jaumann (Zusmarshausen) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Ströhl (53.)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1999.tif
Landkreis

Sorgenvolle Mienen vor dem Kellerduell

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket