Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Dinkelscherben: Punkten erwünscht

18.04.2015

Dinkelscherben: Punkten erwünscht

Bezirksliga Nord: Zuletzt überzeugte ein Nachwuchstrio

Nach dem torlosen Remis im Derby gegen Zusmarshausen unter der Woche steht für den TSV Dinkelscherben nun das schwere Auswärtsspiel bei der Reserve des TSV Rain/Lech (Sonntag, 14 Uhr) an. Dennoch wollen die Lila-Weißen weiter Punkt um Punkt sammeln, um den Vorsprung auf Relegationsplatz 13, der momentan sechs Zähler beträgt, zumindest halten zu können.

In erster Linie sind beim Tabellenvierten vor allem wieder die Grundtugenden gefragt. „Es gilt, mit Kampf und Einsatz dagegenzuhalten“, fordert Dinkelscherbens Trainer Michael Finkel vor dem Duell gegen die wohl jüngste Mannschaft der Liga, die zuletzt zwei Siege in Serie verbuchen konnte.

Apropos jung: Zufrieden war Finkel und sein „Co“ Albert Erlenbaur auch mit dem Auftritt seiner Eigengewächse Daniel Walter, Julian Kugelbrey und Dominik Mayrock, die in ihrer ersten Saison im Herrenbereich stecken. Im Nachholspiel beim TSV Zusmarshausen vor rund 500 Zuschauern stand das Trio erstmals gemeinsam von Anfang an auf dem Feld. Abwehrmann Daniel Walter zeigte sich dabei sicher in der Defensive, Mittelfeldspieler Julian Kugelbrey überzeugte mit viel Einsatz und Laufbereitschaft und Dominik Mayrock konnte mit seiner Schnelligkeit immer wieder für Unruhe sorgen. „Sie haben ihre Sache gut gemacht“, so der 37-Jährige.

Zumal die Lila-Weißen weiterhin vom Verletzungspech gebeutelt sind. Nun muss nämlich auch Winter-Neuzugang Johannes Miller mit einer Zerrung im Oberschenkel pausieren. Immerhin kehrt Fabian Röller nach seiner Sperre zurück, und auch Alexander Berchtenbreiter wird am Sonntag wieder zum Kader stoßen können. (ilia)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren