Newsticker

Erstmals seit neun Tagen: Italien meldet weniger als 700 Corona-Tote innerhalb von 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Drei weibliche Teams in den Eliteligen

Tischtennis

05.09.2019

Drei weibliche Teams in den Eliteligen

In die Verbandsoberliga aufgestiegen sind die Herbertshofer Mädchen als Meister der Bezirksoberliga der vergangenen Saison: (von links) Betreuerin Johanna Lutz, Julia Heel, Annika Häberle, Erika Deutschmann und Laura Wenzel.
Bild: Max Merktle

Die Frauen des TSV Herbertshofen starten bereits am Wochenende in die Oberliga. Mädchen gehen als Aufsteiger in der bayerischen Verbandsliga ins Rennen

Mit 14 Mannschaften nimmt beim TSV Herbertshofen in der im Monat September anlaufenden Saison wieder ein Team mehr am Punktspielbetrieb teil. Fünf Damen-, vier Herren-, drei Mädchen - und zwei Jungenmannschaften trainieren in zwei Turnhallen auf Hochtouren.

Die Herren spielen sogar mit einem Team mehr als im Vorjahr, obgleich die Abgänge von Daniel Oswald, Enrico Malchow (beide Königsbrunn) und Constantin Gross (beruflich nach München) die Crew leistungsmäßig geschwächt haben. „Wir sind wieder voll dabei“, so das Führungstrio der Abteilung mit Roland Widmann, Marco Nussbauer und Andreas Presslein.

Die Damen und Mädchen sind jetzt mit drei Teams in den bayerischen Eliteligen vertreten: Die Erste spielt nach einem sehr guten vierten Platz im Aufstiegsjahr in der Oberliga Bayern mit der Erfolgsbesetzung Bianca Wanzl, Gudrun Herfert, Madeleine Wagner, Ute Speer und Dagmar Petersen. Die Damen II wollen in der Verbandsliga Südwest in der Besetzung Sabrina Trieb, Johanna Lutz, Martina Trieb, Pia Hallmann und Eva Eltstner mitmischen. Als Meister der Bezirksoberliga versuchen es die Mädchen I als Aufsteiger in der Verbandsoberliga mit Gegnern wie Bayern München. „Auch die Damen III in der Bezirksoberliga, die Damen IV und V in den Bezirksklassen, sowie die Mädchen II und III in der Bezirksoberliga und Bezirksklasse werden durchaus gefordert“, so die Trainerinnen Karla und Alexandra Pfeiffer. Das Nachwuchstalent Jasmin Kandler kommt in der Bezirksoberliga zum Einsatz.

Drei weibliche Teams in den Eliteligen

Die Herren I wollen nach dem Aderlass eine Klasse tiefer unter Führung von Simon Schuster mit Mannschaftsgeist neu angreifen. In íhrem Aufgebot sind eine Mischung aus Routiniers und Nachwuchs, sowie hoffnungsvolle Talente auch in beiden Jungenmannschaften am Werk. „Unsere Trainer- und Betreuerkapazitäten sind voll ausgelastet“, so Trainer Günther Kramer, der durch Jugendleiterin Martina Trieb und zahlreiche Betreuer unterstützt wird.

Den Auftakt zur neuen Saison bestreiten die Damen I in der Oberliga Bayern bereits am Sonntag, 8. September, um 14 Uhr gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren