Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna

Frauenfußball

08.11.2017

Eckbälle landen direkt im Tor

Krumme Dinger in Batzenhofen und Baiershofen

Die Fußball-Frauen des CSC Batzenhofen-Hirblingen mussten sich nach einem schwachen Auftritt mit einem 1:1-Unentschieden gegen den SV Wörnitzstein-Berg begnügen. Die Bezirksoberliga-Partie des SSV Anhausen wurde abgesagt. Durch den 1:0-Sieg gegen SV Freihalden und dem Unentschieden von Glött und Burgau hält Spitzenreiter SG Biberbach die Verfolger auf Abstand. Mit einem 5:2-Erfolg gegen den FC Gerolsbach schob sich der FC Horgau auf den dritten Platz in der Bezirksliga Nord.

Bezirksoberliga

(1:0). Die Geschichte des ersten Durchgangs ist schnell erzählt. Durch zahllose Fehlpässe und kaum durchdachte Aktionen entwickelte sich ein nicht sehr sehenswertes Spiel mit fehlenden Höhepunkten. In der 42. Minute sorgte dann eine Standardsituation und die tatkräftige Mithilfe der Gästetorhüterin für die 1:0-Führung der CSC-Elf. Ein von Selina Reith getretener Eckball landete im Tor. Nach der Pause wollten die CSC-Girls diese Führung ausbauen und kamen mit Schwung aus der Kabine. Doch die Verletzung einer Gästespielerin sorgte für eine längere Unterbrechung und irgendwie schaffte es die Heimelf nicht, danach ihr Spiel wieder zu ordnen. Durch einen schnellen Angriff gelang den Gästen, die bis dahin kaum gefährlich wurden, dann der Ausgleich durch Anja Neubauer (55.). Glück hatten die CSC-Girls, als die Latte die Gästeführung verhinderte. Doch auch der CSC kam noch zu guten Möglichkeiten durch Annika Bücherl und Anh LeNgoc. So musste man sich letztlich mit einem Punkt zufrieden geben. (kajü)

Bezirksliga Nord

(1:0). In einem hart umkämpften Spiel, das von Beginn an Chancen auf beiden Seiten lieferte, ging letztendlich verdient die SG Biberbach als Sieger vom Platz. Torschütze des Spiels war Vanessa Straub in der 42. Minute nach einem Gestochere im Strafraum der Gäste. (lh-)

(1:0). Beide Mannschaften begannen fahrig, das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Die Grün-Weißen machten es sich immer wieder durch Fehlpässe im Spielaufbau schwer. So kam der Tabellenletzte zu den ersten guten Chancen. Mitte der ersten Halbzeit fingen sich die Baiershofener Damen und Julia Lauter traf in der 34. Minute zum 1:0. Die Gäste ließen die Köpfe jedoch nicht hängen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die größte Chance der Gäste, ein Elfmeter, landete an der Latte. In den letzten Minuten hatte die Heimmannschaft Probleme sich zu befreien. Ein daraus resultierender Eckball landete in der letzten Aktion des Spiels glücklich im langen Eck. (am-)

(4:2). Nach 15 Minuten lag man mit 0:2 durch Tore von Lea Lugscheider (12.) und Johanna Roscher (15.) zurück. Franziska Behrendt schoss den Anschlusstreffer (16.). Die Gäste brachten die Horgauer Hintermannschaft des Öfteren in Bedrängnis, scheiterten aber entweder an der vielbeinigen Abwehr oder an Torfrau Verena Knöpfle. In der 34. Minute gelang Franziska Behrendt nach Zuspiel von Alina Kopfmüller der verdiente Ausgleich. Mit zwei Fernschüssen von Youngster Eva Dirr (39. und 43.) drehte der FC Ho das Spiel komplett. In der 81. Minute sorgte Franziska Behrendt mit ihrem dritten Treffer für die endgültige Entscheidung. (tz-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren