Newsticker
Merkel über drohende dritte Welle: "Wir können das noch verhindern"

Fußball

01.09.2020

Ein Schützenfest im Rothtal

Und wieder ist der Ball im Netz. Zehn Tore gab es beim 6:4 zwischen dem FC Horgau und der SpVgg Westheim. Hier hat Philipp Mayer zum 3:3 getroffen. Manuel Riepl und Patrick Höfele konnten es nicht verhindern.
Bild: Oliver Reiser

FC Horgau besiegt die SpVgg Westheim mit 6:4

Der Dauerregen am Wochenende ließ am Sonntag nur noch wenige Testspiele zu. Im Rothtalstadion gab es zwischen dem FC Horgau und der SpVgg Westheim beim 6:4 ein kleines Schützenfest.

(3:2). Die Gäste gingen bereits in der 3. Minute durch Lukas Raunft in Führung. Diese wurde durch einen Kopfballtreffer von Severin Blochum (12.) egalisiert. Derselbe Spieler erzielte in der 24. Minute per direkt verwandeltem Freistoß erneut den Ausgleichstreffer, da fünf Minuten vorher nach einem Abwehrfehler der Kleeblätter Benedikt Betscher die Westheimer erneut in Führung gebracht hatte. Dann war es Philipp Mayer, der die Heimelf nach einer schönen Kombination in Front brachte (31.). Dies konnten ihrerseits die Gäste in der 57. Minute durch Patrick Höfele egalisieren. Danach waren es Marco Koschany (60.), wiederum Philipp Mayer (75.) und Peter Berger (77.), die mit ihren Treffern das Spiel zugunsten des Spitzenreiters in der Kreisliga Augsburg entschieden. Der Anschlusstreffer von Marius Dussler (85.) war nur noch Kosmetik. (tög)

(2:0). Zwei Tage nach dem 4:3-Sieg in Altenmünster gab es bei einem weiteren Nord-Bezirksligisten eine Niederlage für die Pecher-Truppe. Werner Meyer (11.) und Dennis Ruisinger (43.) trafen bereits im ersten Durchgang.

(1:1). Nach der frühen Gessertshauser Führung durch Florian Frühtrunk (25.), trafen Leon Schuster (31. und 68.), Florian Laxy (66.) und Thomas Völk (77.) für die Gäste aus der B-Klasse.

(0:2). Den 0:2-Pausenrückstand durch Tore von Philipp Helmer (18.) und Daniel Zinsmeister (35.) machten Stefan Schuster (60.) und Marcel Vogler (70.) wett.

(0:0). Erst im zweiten Durchgang fielen die Tore. Fabian Untersehr (57. und 86.) und Johannes Reitschuster (68.) trafen für Grün-Weiß, Fabian Knötzinger (61.) und Markus Weigl (63.) für Wertingen.

(3:0). Samuel Micheler (3), Maximilian Wurm (2), Angelo Palotta, Florian Fink und ein Eigentor sorgten für den Sieg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren