Tennis

03.05.2013

Endlich Aufschlag

Mannschaftsführer Andreas Rausch will in dieser Saison mit dem TC Rot-Weiß Gersthofen mit dem Abstieg aus der Bayernliga nichts zu tun haben.
Bild: Marcus Merk

Die am grünen Tisch in der Bayernliga verbliebenen Herren des TC Rot-Weiß Gersthofen starten mit dem Derby beim TC Schießgraben. Insgesamt 26 Mannschaften am Start

Gersthofen Nach intensiver Vorbereitung auf der „roten Asche“ beginnt am kommenden Wochenende für die 26 Mannschaften – darunter 14 Jugendteams – des TC Rot-Weiß Gersthofen die mit viel Spannung erwartete Saison 2013. Mit den Herren I und Herren 50 in der Bayernliga, den Damen I, Herren 65 und 70 in der Landesliga sowie fünf Nach-wuchsmannschaften in der höchsten Klasse, der Bezirksliga, zählt der TC Rot-Weiß Gersthofen auch in der kommenden Saison zu den ersten Adressen der schwäbischen Tennisszene.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nachdem der Klassenerhalt in der letzten Saison nur am sprichwörtlich „grünen Tisch“ geschafft wurde, stehen die Herren des TC Rot-Weiß Gersthofen auch in der Saison 2013 erneut vor einer harten Bewährungsprobe in der Bayernliga Süd. Mannschaftsführer Andreas Rausch: „Ich denke, wir sind für die neue Saison gut gerüstet, da wir uns trotz des Weggangs von Christian Kloimüllner und Uli Bengeser mit David Simon (SpVgg Hainsacker, Regionalliga) und Milan Krnjetin (SC Viktoria Hamburg, Oberliga) an den Spitzenpositionen gut verstärken konnten. Außerdem spielt unser 16-jähriges Nachwuchstalent Nic Reitsam seine erste Saison in unserer erste Herrenmannschaft. Mit Miklos Rajda, der vom TC Schießgraben Augsburg gekommen ist, steht ein weiterer starker Neuzugang zur Verfügung. Mit diesen Verstärkungen wird die Mannschaft noch wettbewerbsfähiger und dürfte in diesem Jahr mit dem Abstieg hoffentlich nichts zu tun haben.“

Saisonauftakt mit dem Derby beim TC Schießgraben

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Den Kern des Teams bilden neben diesen Neuzugängen unverändert die letztjährigen Stammspieler Lorenz Schwojer, Mannschaftsführer Andreas Rausch, Spielertrainer Milan Krivohlavek und Jan Micolaiczak, die natürlich wieder mit vollem Einsatz in jede Partie gehen werden. Als Saisonziel strebt Mannschaftsführer Andreas Rausch den sicheren Klassenerhalt mit einem Mittelplatz in der Abschlusstabelle an. Bei den drei Heimspielen will die Mannschaft den hoffentlich zahlreich erscheinenden Zuschauern wieder hochklassiges Bayernliga-Tennis bieten.

Zum Saisonauftakt am Sonntag, 5. Mai, um 10 Uhr steht allerdings zunächst das Auswärtsspiel beim TC Schießgraben Augsburg an. Dieses mit Spannung erwartete Derby wird gleich zeigen, wohin der Weg in der Tabelle dieses Jahr führen wird. Das erste Heimspiel findet dann am Donnerstag, 9. Mai, um 10 Uhr gegen den TSV 1860 Rosenheim statt.

Nachdem die erste Damenmannschaft in der letzten Saison in der Landesliga den Klassenerhalt frühzeitig sicherstellte und letztlich einen hervorragenden vierten Platz belegte, wollen die Spielerinnen auch in der Sommersaison 2013 von Beginn an Vollgas geben. Trotz der Abgänge von Carmen Klascka (TC Siebentisch, 2. Bundesliga) und Susi Teicher (TC Penzing) sollte auch bei den Damen ein Mittelplatz möglich sein.

Jungtalente ergänzen den Kader der Frauenmannschaft

Wie im Vorjahr zählen neben Topspielerin Sophie Lohscheidt, die schon für den TC Siebentisch Augsburg in der Bundesliga spielte, Mirka Zouaghi, Mannschaftsführerin Daniela Rieger, Martina Majic, Susanne Doods sowie Alexandra Ertl zum Kader. Mit den beiden 16-jährigen beziehungsweise 17-jährigen Talenten Alena Hackenberg und Vanessa Bauer steht auch der Nachwuchs bereit. Die Damen starten am Donnerstag, 9. Mai, um 10 Uhr auswärts beim TSV Moosach München in die Saison.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren