Schießen

22.11.2017

Ersatzleute als Punktgaranten

Nachwuchsschützin Laura Birzele holte einen Punkt für Gablingen.
Bild: Breu

Grünholder Gablingen weiter vorne mit dabei

Hinten werden die Wettkämpfe gewonnen, das hört man immer wieder in Schützenkreisen. Was das bedeutet, das haben die beiden Bezirksligamannschaften von Grünholder Gablingen in Runde drei versucht zu demonstrieren. Bei den Luftgewehrschützen hat es eindrucksvoll geklappt, sie siegten auf Paarung drei, vier und fünf und führen die Tabelle damit weiter unangefochten an. Hier ist speziell Laura Birzele zu erwähnen. Normalerweise in der Juniorenklasse unterwegs, zeigte sie sich unbeeindruckt und holte mit erstaunlichen 368 Ringen ihren Punkt für die Schmuttertaler.

Die Luftpistolenschützen hingegen mussten sich mit dieser Taktik Attenhofen geschlagen geben. Nichtsdestotrotz ist hier ein auch persönlicher Erfolg zu vermelden. Reinhard Breu, sonst eher mittelmäßig in der A-Klasse unterwegs, hat in seinem zweiten Einsatz erstaunlicherweise seinen ersten Punkt in der Oberliga geholt. Gewaltig irritiert von dem für ihn ungewöhnlichen Modus legte er in der ersten Serie gerade mal 77 Ringe vor. Der Kampf verlief drei Serien lang auf recht niedrigen Niveau, bis Breu mit einer für ihn starken 90 Serie abschloss und den Punkt tatsächlich nach Gablingen holte. (brr)

LG: Grünholder Gablingen 1 – Altschützen Oberndorf 1 3:2. Jürgen Weislein 390:394, Alexander Baur 383:386, Yasmin Reiner 383:365, Tobias Rager 369:362, Laura Birzele 368:364

LP: SV Attenhofen 2 – Grünholder Gablingen 1 3:2. Tobias Schuster 366:360, Werner Schenk 363:358, Karl-Heinz Bader 350:341, Marc Bolz 349:356, Reinhard Breu 315:326

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_7318.tif
Frauenfußball

Pleiten, Pech und Siegesserien

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden