1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Francis Stimpfle beweist noch einmal seine Klasse

24.03.2009

Francis Stimpfle beweist noch einmal seine Klasse

Das fünfte und letzte Rennen im Rahmen des Mittelschwäbischen Skipokals wurde in Grasgehren von der SSV Höchstädt ausgerichtet. Nach einer sehr kalten Nacht war die Bolgengrad-Strecke durchgefroren und hielt den scharfen Kanten der Rennläufer bis zum letzten der über 160 Starter stand. Die einen Kilometer lange, relativ flache Abfahrt war mit 36 Toren zu einem zügigen Lauf gesteckt. Laufzeiten von über einer Minute forderten von den Rennläufern Konzentration und Kondition. Nur wenigen Rennläufern gelang ein perfekter Lauf, die kleinen Fehler addierten sich schnell zu großen Zeitunterschieden.

Francis Stimpfle ( DJK Leitershofen), nach dieser Saison aus Altersgründen nicht mehr startberechtigt, bewies zum Abschied noch einmal seine Klasse: Als vorletzter Läufer fuhr er mit 1:02,63 wie so oft in den letzten Jahren die Tagesbestzeit. Die schnellste Dame war Selina Schröter (J18, SC Königsbrunn) mit 1:05,09 knapp vor Jessica Bois (J16, DJK Leitershofen) mit 1:05,81.

Schnellste Schülerin war mit einer souveränen Fahrt Benita Bentlage (S14, TSG Stadtbergen) in 1:06,45, knapp gefolgt von Sophia Meitinger (S12, TSV Gersthofen) mit 1:07,70, die ihre Klasse auch beim fünften Rennen deutlich gewann und mit maximal möglicher Punktzahl Mittelschwäbische Meisterin wurde.

Ebenfalls ganz nach oben aufs Podest stiegen Ann-Kathrin Blascyk und Sebastian Deeg (beide S8, DJK Leitershofen). Ann-Kathrin kam mit dem langen Lauf und dem schnellen Tempo hervorragend zurecht, sodass sie am Ende mit 1:11,22 mehr als zwei Sekunden Vorsprung hatte. Mit geliehenem Ski und ordentlich Wut im Bauch über sein schlechtes Abschneiden bei den Rennen vom vorigen Wochenende zeigte Sebastian ebenfalls, was in ihm steckt und gewann seine Klasse mit 1:10,75 und mehr als fünf Sekunden Vorsprung.

Francis Stimpfle beweist noch einmal seine Klasse

Viele Podestplätze

Neben den vier ersten Plätzen errang die DJK Leitershofen fünfmal den zweiten Podestplatz (Frederic Svojanovsky/Kinder, Graciella Gilg, Tim Wollenberg/beide S8; Maria Schimunek, Yannick Stimpfle/beide J16) und dreimal den dritten Platz (Eric Hebenstreit/Kinder, Julia Leimer/S10, Verena Leimer/S14).

Die Rennläufer des TSV Gersthofen fuhren viermal aufs Podest: Neben Sophia Meitinger waren dies Lea-Marie Wieland (2. Platz Kinder), Nico Meitinger (3. Platz J16) und Florian Berger (3. Platz J18).

Für die TSG Stadtbergen errang Lena Molle (3. Platz Kinder) einen weiteren Podestplatz. Der SWV Fischach musste sich mit einem Podestplatz, erkämpft von Sabrina Schmidt (3. Platz J18) zufriedengeben. Die Gesamt-Siegerehrung findet am 3. April in Stadtbergen statt. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren