Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland

Schwimmen

01.09.2020

Gelungener Neustart

Den ersten Wettkampf nach sechs Monaten Pause absolvierten in Basel Hannah Söllner und Franziska Kolb (von links), die beiden Kaderschwimmerinnen der TSG Stadtbergen.
Bild: Tanja Kolb

Kaderathletinnen starten nach sechs Monaten Wettkampfpause durch

Die beiden Kaderathletinnen der TSG Stadtbergen, Franziska Kolb und Hannah Söllner, die aufgrund ihrer Zugehörigkeit zum bayerischen Landeskader bereits seit Mitte Mai wieder trainieren konnten, gingen beim Internationalen Basler-Cup, der aufgrund der Corona-Pandemie von Mai auf August verschoben wurde, erstmals seit sechs Monaten wieder bei einem Wettkampf an den Start. Dieser internationale Wettkampf wurde im Gartenbad St. Jakob auf der 50-Meter-Bahn unter Corona-Auflagen durchgeführt. Dementsprechend groß war auch der Zuspruch beziehungsweise die Teilnehmerzahl. Insgesamt absolvierten an den zweieinhalb Wettkampftagen 650 Aktive aus der Schweiz, Frankreich und Deutschland rund 3650 Starts.

Franziska Kolb, Jahrgang 2007, startete insgesamt zehn Mal, Hannah Söllner sprang sieben Mal ins Wasser. Über 800 Meter Freistil blieb Kolb in 9:58,80 erstmals unter der Zehn-Minuten-Marke. Am zweiten Wettkampftag zeigte sie, dass sie auch auf der kürzeren Freistilstrecke hervorragend schwimmen kann, und unterbot über 400 Meter Freistil ihre bisherige Bestzeit um rund 15 Sekunden. Mit 4:47,61 erzielte sie ein auch in Deutschland im Jahrgang 2007 konkurrenzfähiges Ergebnis. Über 200 Meter Rücken schwamm sie in 2:32,59 nicht nur eine neue Bestzeit, sondern blieb auch deutlich unter der Pflichtzeit für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Über die 50-Meter-Freistil-Sprintstrecke blieb sie in 0:29,92 ebenfalls erstmals unter der 30-Sekunden-Marke. Zum ersten Mal ging Franziska Kolb auf der 50-Meter-Bahn über 200 Meter Schmetterling an den Start. Auch diese Premiere glückte. 2:45,10 Minuten bescherten ihr in der bayerischen Bestenliste Platz drei. In der Freistilwertung (50 , 100 und 200 Meter Freistil) konnte sich Franziska Kolb unter den ersten drei in der Jahrgangsgruppe 14 Jahre und jünger platzieren und einen Sachpreis gewinnen.

Hannah Söllner, Jahrgang 2008, blieb über 800 Meter Freistil in 10:21,33 knapp über ihrer Bestzeit. Allerdings knackte sie über die 400 Meter Freistil die Fünf-Minuten-Marke und erzielte in 4:59,52 eine neue Bestzeit. Über 200 Meter Freistil schwamm sie in 2:24,98 ebenfalls Bestzeit und blieb erneut unter der Pflichtzeit für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Insgesamt konnte sie drei Medaillen mit nach Hause nehmen: über 50 und 400 Meter Freistil und 100 Meter Schmetterling.

Fazit aus der ersten Wettkampfteilnahme nach über sechs Monaten: Die vielen Trainingseinheiten haben erste Früchte getragen. Hier gilt der Dank auch der Stadt Stadtbergen und dem Hallenbad-Team, das den beiden Aktiven umfassend Wassertrainingszeiten zur Verfügung gestellt hat. (tk-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren