Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre

Schießen

27.03.2015

Gute Nerven sind gefragt

Daniela Bauer aus Stettenhofen hat mit ihrer Mannschaft die Vorentscheidung um die Meisterschaft in der Schülerklasse gewonnen.
Bild: Kathrin Seemüller

Erste Meisterschaftsentscheidungen sind gefallen. Die Jüngsten machen es besonders spannend

Im neunten Durchgang im Rundenwettkampf sind einige Vorentscheidungen gefallen, einige mussten aber auch auf die letzte Runde vertagt werden.

In der Bezirksoberliga Luftgewehr bleibt die Mannschaft aus Aretsried nach einem 3:2-Sieg gegen Burtenbach weiterhin auf Meisterschaftskurs. Dabei ist der glückliche Siegpunkt wohl der Nervenstärke von Monika Hechtl zu verdanken, die auf Position eins gleich vier Stechschüsse durchstehen musste, um am Ende mit 10,4:10,2 Ringen äußerst knapp zu gewinnen.

Auch bei den Gabelbachern ging es beim 3:2 gegen Wittislingen eng zu. Während Florian Scherer seine Partie um einen Ring verlor, holten Barbara Scherer und Simone Hartmann mit jeweils einem Ring Vorsprung ihre Punkte. Weiterhin einen Punkt Rückstand auf Tabellenführer Tronetshofen haben die Adelsrieder nach einem guten 4:0-Sieg in Ebershausen-Seifertshofen. Die Tabellenführung und damit die Chance auf die Meisterschaft abgegeben hat die Gablinger Zweite beim 1:3 gegen Binswangen. Ebenfalls leer ausgegangen ist die Mannschaft aus Stettenhofen beim 1:3 gegen Wechingen. Lediglich Kathrin Seemüller holte mit starken 387 Ringen den Ehrenpunkt.

In der Bezirksoberliga Luftpistole hat Gablingen Tabellenplatz zwei mit einem 4:1 gegen Bellenberg gefestigt. Eine unnötige 1:2-Niederlage mussten die Weldener Pistolenschützen in der Bezirksliga gegen Druisheim einstecken. Trotzdem besteht noch die Chance, die Meisterschaft im letzten Wettkampf der Saison gegen Tabellenführer Minderoffingen zu holen.

Auch in der Bezirksoberliga West Sportpistole wird die Entscheidung um die Meisterschaft auf den letzten Durchgang vertagt. Nach einem 3:1 der Fischacher gegen Großaitingen II bleibt der Abstand zu Tabellenführer Großaitingen I bei zwei Punkten. In der Bezirksoberliga Nordost sind die Würfel für Achsheim bereits gefallen. Bei vier Punkten Vorsprung kann die Mannschaft um Bundesligaschütze Michael Spindler vorzeitig die Meisterschaft feiern, während Zusmarshausen bereits sicher abgestiegen ist.

Ebenfalls vorzeitig über die Meisterschaft freuen dürfen sich die Auflageschützen aus Ottmarshausen in der Bezirksliga. Beim gauinternen Duell gegen Stadtbergen siegten die Ottmarshauser klar mit 926,3:917,5 Ringen. Zweiter oder Vorletzter heißt es dagegen für Ottmarshausens erste Mannschaft in der Bezirksoberliga. Bei einem Sieg gegen die starken Meitinger winkt sogar noch die Vizemeisterschaft.

In der Gauoberliga Luftgewehr muss sich die Mannschaft aus Oberschöneberg weiterhin anstrengen. Nach einem klaren 4:0 gegen Ustersbach beträgt der Abstand zu Verfolger Horgau II weiterhin zwei Punkte und die endgültige Entscheidung um die Meisterschaft wird wohl auch hier auf den letzten Durchgang vertagt.

Freuen dürfen sich die Schützen aus Langweid in der Gauliga. Mit vier Punkten Vorsprung stehen sie an der Tabellenspitze und sind erster Aufstiegskandidat in die Gauoberliga I.

Bei gleicher Ringzahl mussten die Einzelserien entscheiden

Spannender als in der Schülerklasse geht es kaum. In der Vorentscheidung um die Meisterschaft zwischen den punktgleichen Mannschaften aus Stettenhofen und Gabelbach ging es eng her. Hier musste die Gesamtringzahl über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Allerdings erreichten beide eine Ringsumme von 489 und es mussten die Einzelserien verglichen werden. Dabei behielt Stettenhofen die Oberhand.

Klare Verhältnisse herrschen in der Jugendklasse I, wo der Mannschaft aus Biburg die Meisterschaft auch von Verfolger Herbertshofen nicht mehr zu nehmen sein dürfte. Etwas verworrener ist die Lage in der Jugendklasse II. Dort stehen die Schützen aus Streitheim an der Tabellenspitze, allerdings könnte auch Welden und Aretsried noch um die Meisterschaft mitreden. In der Juniorenklasse II können die Biburger bei vier Punkten Vorsprung die Meisterschaft feiern. (lf-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren