Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre

Schwimmen

20.01.2015

Gute Zeiten für Nachwuchstalente

Patricia Zarschler vom TSV Gersthofen überzeugte mit guten Zeiten.
2 Bilder
Patricia Zarschler vom TSV Gersthofen überzeugte mit guten Zeiten.
Bild: Carina Zimmermann

Jahrgänge 2000 bis 2007 beim Zirbelnuss-Cup

Beim 30. Augsburger Zirbelnuss-Schwimmen im Hallenbad Haunstetten traten nur die Jahrgänge 2000 bis 2007 an. Neben der Einzelwertung gab es eine Mehrkampfwertung. Hier wurden die erreichten DMS-Punkte über eine 50-m- Strecke, 100 m Lagen, 400 m Freistil und 50 m Beine addiert.

TSV Gersthofen

Vom TSV Gersthofen gingen insgesamt zwölf Schwimmerinnen und Schwimmer an den Start. Bei der Mehrkampfwertung konnte Jasmin Hübler im Jahrgang 2006 den ersten Platz belegen. Über die Einzelstrecken belegte sie viermal Platz eins. Julia Vogel (Jg. 2001) landete ebenfalls auf dem ersten Platz. In ihren Einzelstarts konnte sie sich über dreimal Gold und einmal Bronze freuen. Von seiner besten Seite zeigte sich Frank Kurmyshkin. Er belegte im Jahrgang 2003 in der Mehrkampfwertung Platz eins und in seinen Einzelstrecken dreimal Platz zwei und einmal Platz drei. Jonas Zimmermann (Jg. 2003) konnte in der Mehrkampfwertung Platz drei belegen und sich in den Einzelstarts über zweimal Platz eins, jeweils einmal Platz zwei, drei und vier freuen.

Sehr gute Zeiten erreichte Patricia Zarschler (Jg. 2002), die in der Mehrkampfwertung Rang sechs belegte. Die Brüder Emanuel und Lennart Plambeck präsentierten Bestzeiten. Kaja Bohlken (Jg. 2000) belegte in der Mehrkampfwertung den zweiten Platz, in den Einzelstarts zwei erste und einen zweiten Platz. Verena Deininger belegte in den Einzelstarts einen Platz zwei und dreimal Platz drei. In der Mehrkampfwertung ergab das Platz drei. Rebekka Koob (Jg. 2000) erzielte im Mehrkampf Platz drei und dazu viermal Platz zwei und einmal Platz drei. Anett Eymiller (Jg. 2001) erkämpfte sich den siebten Platz in der Mehrkampfwertung. (cazi)

TSG Stadtbergen

Traditionell war die TSG Stadtbergen mit einer großen Mannschaft (20 Aktive) am Start. Insgesamt absolvierten die TSG-Aktiven 89 Starts. Erfolgreichster Stadtberger war Clemens Goldschmidt (Jahrgang 2007), der bei seinem allerersten Wettkampf bei jedem Start auf dem Treppchen stand. Belohnt wurde er nicht nur mit vier Medaillen, sondern auch mit dem Sieg in der Mehrkampfwertung. Auch Jonas Jawny, ebenfalls Jahrgang 2007, schwamm über 50 m Brust bei seinem ersten Wettkampf auf Platz drei und gewann die Bronzemedaille. Sein zwei Jahre älterer Bruder Maximilian konnte über 50 m Brust sogar die Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Maximilian Rechner wurde über 50 m Brust Zweiter und sorgte für einen Doppelsieg. Weitere Medaillengewinner waren Namo Augustinowski, Stefanie Heller, Katharina Jawny, Stephan Kellner, Annika Kuhr und Nicola Kuhr. Fast bei jedem Start konnten die Aktiven eine neue Bestzeit erzielen und präsentierten sich in hervorragender Form. (tk-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren