Newsticker
Corona-Zahlen: 10.810 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle

Handball

26.02.2021

Gute und sportliche Entscheidung

Meitingens Trainer Christian Olmer begrüßt den Saisonabbruch bei den bayerischen Handballern.
Foto: Oliver Reiser

Nach dem Saisonabbruch hofft man jetzt auf ein Signal für den Amateursport

Die Corona-Pandemie wird uns sicher noch länger begleiten. Aber nun zeichnet sich ab, dass Maßnahmen im Kampf gegen dieses Virus gelockert werden. Egal, wann und wie das der Fall sein wird: Für die Handballer im Augsburger Land kommen die Entscheidungen für die Saison 2020/21 zu spät. Nach den Volleyball, Kegeln und Tischtennis haben auch die Handballer die Runde bereits gestrichen.

„Der Saisonabbruch war zu erwarten, und jeder hier hatte eigentlich schon viel früher damit gerechnet“, meint Johannes Wittgen von der Abteilungsleitung des TSV Gersthofen, der zusammen mit dem TSV 1871 Augsburg eine Spielgemeinschaft bildet und in der Bezirksoberliga antritt. Man sei sich einig, dass dies auf jeden Fall die einzig sinnige und sportlich fairste Option ist, da die Mannschaften – egal welcher Altersklasse – natürlich nur mehr oder weniger vollständig sind und letztlich vermutlich die Mannschaft mit den wenigsten Coronaausfällen klare Vorteile gehabt hätte.

„Wir hoffen hier jetzt alle, dass bald ein Signal der Bundesregierung beziehungsweise seitens des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder erfolgt, wie und unter welchen Bedingungen Amateursport wieder starten kann“, kritisiert Wittgen, dass man sich dich momentan aktuell nur über Zuschauer bei Großveranstaltungen unterhält, da dies ein wichtiges Kulturgut sei. „Wir Handballer sind allerdings der Meinung, dass der Amateursport ein wesentlich wichtigerer Bestandteil unserer Gesellschaft ist und Priorität genießen sollte.“

Beim TSV Meitingen war man sehr erleichtert, dass die Saison abgebrochen wurde. So kann man mit beiden Mannschaften weiter in der Bezirksoberliga bleiben. „Wir hatten frühzeitig entschieden, dass uns das Risiko einer Infektion im Freizeitsport zu hoch ist. Deshalb hatten wir die Damen und Herren zurückgezogen“, so Herrentrainer Christian Olmer. „Für den TSV Meitingen also eine gute Entscheidung. Wir hoffen jetzt alle, dass bis zum Herbst Impfen und Testen eine Saison ermöglicht.“

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren