Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft

17.11.2017

Herbertshofen zurück in der Spur

Tischtennis: Sieg und Niederlage auf der Oberbayern-Tour

Mit einem Sieg und einer Niederlage kehrten die Tischtennis-Frauen des TSV Herbertshofen von ihrem Bayernliga-Doppelspieltag im südlichen Oberbayern zurück. Nach einem 8:0-Erfolg in Riedering unterlag man gegen die dritte Mannschaft des Bundesligisten SV DJK Kolbermoor mit 3:8.

Gegen den arg gebeutelten Tabellenletzten SV Riedering hatten die Lechtalerinnen, bei denen Martina Trieb aus der Landesliga-Mannschaft für Ute Speer ins Team rückte, keine große Mühe. Neben zwei Doppelerfolgen durch Wanzl/Wagner und Trieb/Herfert steuerten Bianca Wanzl und Gudrun Herfert je zwei Einzelpunkte bei. Auch im hinteren Paarkreuz ließ das Mutter/Tochter Gespann Martina Trieb und Madeleine Wagner bei zwei souveränen Siegen nichts anbrennen.

Dass man gegen das mit zwei ungarischen Topspielerinnen verstärkte Spitzenteam einen schweren Stand haben würde, dessen war man sich bewusst. Zunächst konnte man das Spiel jedoch sehr ausgeglichen gestalten: Im Doppel siegten Wanzl/Wagner gegen das Spitzendoppel der Gastgeber und Bianca Wanzl konnte im ersten Einzeldurchgang ebenfalls ihr Match für sich entscheiden. Nachdem aber in der Folge nur noch Gudrun Herfert ihr zweites Einzel für sich entscheiden konnte, fiel die Niederlage am Ende deutlicher aus, als der Spielverlauf das erahnen ließ. (mmer)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren