1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. In Aystetten gibt es keinen Schnellschuss

25.08.2018

In Aystetten gibt es keinen Schnellschuss

Landesliga Südwest:Cosmos mit breiter Brust nach Kempten

Die Blätter am Kalender werden immer weniger: Nur noch bis zum 31. August können Vereine Spieler per Amateurvertrag verpflichten. Mit diesem Thema hat man sich auch beim SV Cosmos Aystetten intensiv beschäftigt, nachdem zuletzt mit Benni Schmoll ein weiterer Spieler ausgefallen ist. Doch für die Fahrt zum Auswärtsspiel beim Aufsteiger FC Kempten (Samstag, 14 Uhr) werden im Bus einige Plätze frei bleiben, die eventuell für Neuzugänge gedacht waren. Wenigsten sind die Urlauber Xhevalin Berisha und Thomas Hanselka wieder da.

„Natürlich haben wir in den vergangenen Tagen viel telefoniert“, sagt Vorsitzender Thomas Pflüger, „aber es wird keinen Schnellschuss geben. Wir brauchen Leute, die uns weiterhelfen. Und die den Kopf oben halten und nach vorne marschieren. Ich denke da nach dem Ausfall von Schmoll an Typen wie unseren ehemaligen Spieler Max Reiser, denen es auf den Sack geht, wenn man 0:5 verliert.“

Deshalb hat man das Thema Neuzugänge erst einmal auf nächste Woche verschoben. „Diese Woche haben wir mit konsequentem Training die Klatsche gegen Landsberg wegtrainiert und eine längere Besprechung gehabt“, so Pflüger, „jetzt fahren wir mit breiter Brust nach Kempten.“ Der Aystetter Fußball-Boss ist ehrlich: „Die Schiedsrichter-Diskussionen interessieren mich nicht. Als kleiner Fußball-Fachmann steht für mich nur fest: Es fehlen Punkte.“ Das soll sich in Kempten ändern. (oli)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_5270.tif
Aystetten

Orkan bläst nur in der Kabine

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen