Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Spanien
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Kangaroos hüpfen unter freiem Himmel

Basketball

16.05.2020

Kangaroos hüpfen unter freiem Himmel

Auf den Streetballplatz neben der Skateranlage in Stadtbergen üben Jonas Paesler und Tim Goschenhofer wieder mit dem Basketball – und natürlich mit dem erforderlichen Abstand.
Bild: BGL

Wie die BG Leitershofen/Stadtbergen zaghaft wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen will und wie es weitergeht

Nach über acht langen Wochen ohne Basketball wissen die meisten Akteure der BG Leitershofen/Stadtbergen schon gar nicht mehr, wie das orange Leder aussieht. Das könnte sich ändern. An Basketball in der Halle ist aktuell zwar noch nicht zu denken, ganz unabhängig davon, dass die Hallen für den Breitensport auch nach wie vor nicht geöffnet sind. Nachdem aber Sport im Freien wieder erlaubt ist, werden die Kangaroos dieser Tage mit Basketball-Einheiten auf diversen Freiplätzen starten.

„Vornehmlich, damit vor allem die vielen Kinder und Jugendlichen wieder ein wenig beschäftigt werden“, sagt Abteilungsleiter Andres Santiago. „80 Kinder in Vierer-Gruppen unterbringen wird schwer, aber man tut es für den Klub und für die Kinder“, sieht Santiago die Verantwortung wieder einmal bei den Vereinen mit ihren Ehrenamtlichen.

Basis hierfür ist ein Hygienekonzept, das der Deutsche Basketball- Bund und der Bayerische Basketball-Verband entworfen haben und welches die BG-Verantwortlichen in Abstimmung mit dem Ordnungsamt der Stadt Stadtbergen umsetzen wollen. „Selbstverständlich finden die Einheiten nur in sehr kleinen Gruppen statt und es wird von den Trainern strengstens darauf geachtet, dass neben den Hygieneregeln auch die Abstände eingehalten werden und kein Körperkontakt entsteht“, so Santiago.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Das Konzept erfordert sehr hohen Aufwand von uns als Verein, darum bitten wir auch um Verständnis für die Maßnahmen, die wir letzten Endes im Sinne der Gesundheit treffen werden und treffen müssen“, heißt es in einem Rundschreiben an alle Aktiven. „Auch wenn der ein oder Andere gerne noch schnellere Lockerungen hätte, wir sehen uns hier als Verein in extremer Verantwortung. Lieber schrittweise sich nach vorne wagen, als jetzt komplett loslegen, um dann irgendwann in den „Basketball-Lockdown“ zurückzukehren“, meint Andres Santiago.

In diesen Tagen wurden auch die Mannschaftsmeldungen für die Saison 2020/2021 abgegeben. „Natürlich wissen wir nicht, was im September sein wird, auch nicht wie sich die Lage im Herbst oder Anfang des nächsten Jahres weiterentwickelt. Gleichwohl müssen die Ligen organisiert werden und wir erledigen dies jetzt auf Basis eines Planes, als ob die Saison ganz normal starten würde“, so Kangaroos-Geschäftsführer Tom Oertel. Zwölf Mannschaften für die BG sowie die beiden Teams der baramundi basketball akademie (JBBL und U14 Bayern- oder Landesliga) wurden gemeldet.

Die 1. Regionalliga Südost spielt Stand heute in der kommenden Saison mit 15 Mannschaften. Saisonstart wäre dann am 19. September zu Hause gegen die DJK SB Rosenheim, danach ginge es auswärts nach Treuchtlingen. In der 2. Regionalliga wird die Südstaffel Stand derzeit mit 13 Teams spielen. Aber genau absehbar ist das nicht. Noch sitzt das Coronavirus den Sportlern im Nacken. (asan)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren