Tennis

06.06.2014

Keine Erfolgserlebnisse

Erheblichen Widerstand leisteten die beiden Youngsters im Landesligateam des TC Rot-Weiß Gersthofen. Gegen Tabellenführer TC Wolfratshausen scheiterte Philipp Lindauer (links) nur knapp im Match-Tiebreak. Im Derby beim TC Augsburg Siebentisch gelang Nic Reitsam (rechts) der einzige Sieg.
Bild: Oliver Reiser

Die Spitzenteams des TC Rot-Weiß Gersthofen müssen Niederlagen hinnehmen. Jubel bei den Herren 55 und den Reservemannschaften

Am langen Wochenende mit Spieltagen am Donnerstag und Sonntag in der Landesliga hatten die beiden Topteams des TC Rot-Weiß Gersthofen sehr schwere Aufgaben zu bewältigen und mussten die erwarteten Niederlagen hinnehmen, wobei die Herren I jeweils nur knapp scheiterten. Sehr erfreulich waren die Ergebnisse der Damen II und Herren II sowie der Herren 55.

Bei den Herren I stand zunächst das Heimspiel gegen Tabellenführer TC Wolfratshausen an. Lorenz Schwojer gewann sein Einzel klar. Lukas Polacek an der Spitzenposition und Philipp Lindauer mussten sich äußerst knapp im Match-Tiebreak des dritten Satzes mit 9:11 geschlagen geben. Nach den Einzelniederlagen von Youngster Nic Reitsam, Mannschaftsführer und Spielertrainer Milan Krivohlavek und Andreas Rausch sowie zwei verlorenen Doppeln stand die 5:16-Niederlage fest.

Am Sonntag folgte dann das Derby beim TC Augsburg Siebentisch. Auch hier ergab sich der fast gleiche unglückliche Spielverlauf mit dem Einzelsieg von Nic Reitsam und zwei mit 8:10 denkbar knapp verlorenen Match-Tiebreaks im dritten Satz von Lukas Schwojer und Andreas Rausch. Mit den Niederlagen von Lukas Polacek, Milan Krivohlavek und Philipp Lindauer ergab sich auch hier der Endstand von 5:16.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Landesliga-Damenmannschaft war klar, dass die Spiele beim TC Aschheim und zu Hause gegen TF Dachau, die beide die Tabelle mit großem Abstand anführen, schwer werden würden. Sie zog sich aber achtbar aus der Affäre. In Aschheim gewannen Mannschaftsführerin Daniela Rieger und Susanne Doods ihre Einzel. Mit den Niederlagen von Karolina Cechova, Miroslava Zouaghi, Alena Hackenberg und Carolin Gründl stand es nach den Einzeln 4:8. Nach einem gewonnen Doppel hieß der Endstand 7:14. Im Heimspiel gegen Dachau waren die Einzelniederlagen an den Positionen zwei bis sechs ziemlich deutlich. Lediglich Karolina Cechova konnte an der Spitzenposition in einem hochklassigen und dramatischen Einzel mit 14:12 im Match-Tiebreak des dritten Satzes gewinnen, sodass der Zwischenstand 2:10 lautete. Mit zwei gewonnenen Doppeln konnte man auf 8:13 verkürzen. Nun folgt die Pfingstpause, bis es dann in drei Wochen für beide Mannschaften im Abstiegskampf weitergeht.

Jubel bei den Reserveteams und den Herren 55

Im Gegensatz dazu konnten andere Mannschaften jubeln. Die Herren II gewannen in der Bezirksklasse 2 beim TC Straß 13:8 und holten im vorentscheidenden Spiel um den Aufstieg bei der DJK Pfersee einen 18:3-Kantersieg. Sie sind nun ungeschlagener Tabellenführer. Damit steht die Tür zur Bezirksklasse 1 schon einen großen Spalt offen, eine Liga, in der sich die Damen II schon befinden. Diesen gelang bei DJK Lechhausen ein knapper 11:10-Erfolg, der schon fast den Klassenerhalt bedeutet.

Der Klassenerhalt wurde auch bei den Herren 55 in der Bayernliga, der höchsten Liga, in der eine Tennismannschaft aus Gersthofen in dieser Saison spielt, fast schon sichergestellt. Einem überraschenden und hart umkämpften 12:9 beim Tabellenzweiten TC Grün-Weiß Gräfelfing folgte ein wichtiger Sieg beim TC Heraklith Simbach, der nach den Einzeln mit einer 10:2-Führung fast schon feststand und mit einem Doppelsieg zum 13:8-Endstand führte. Nun hat man als Vierter mit 6:4 Punkten schon großen Abstand zu den Abstiegsplätzen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IFOE9813.tif
Diedorf

Erfolgreicher Griff nach den Sternen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen