Newsticker

Corona-Lage spitzt sich zu: Großbritannien erlässt frühe Sperrstunde für Pubs und Bars
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Königstransfer kickt nur eine halbe Stunde

Aystetten

07.09.2020

Königstransfer kickt nur eine halbe Stunde

Aystettens „Königstransfer“ Patrick Wurm musste bereits nach einer halben Stunde verletzt das Spielfeld verlassen. 
Bild: Oliver Reiser

Aystettens Neuzugang Patrick Wurm muss verletzt ausscheiden. Kuriose Testspielergebnisse

Für eine handfeste Überraschung sorgte der SC Altenmünster mit einem 4:2-Sieg im Testspiel beim Aufstiegsanwärter SC Bubesheim. Kurios war die 4:5-Niederlage des TSV Gersthofen beim SV Sulzemoos, nachdem die Lechstädter schon 4:0 geführt hatten. Beim SV Thierhaupten sorgten drei Youngsters für Furore. 

SC Bubesheim – SC Altenmünster 2:4 (0:2). In den bisherigen Punktspielen gegen den SC Bubesheim zog der SCA immer den Kürzeren. Im Testspiel aber riss diese schwarze Serie. Obwohl die Gäste auf einige Stammkräfte verzichten mussten, war Spielertrainer Peter Ferme mit der gezeigten Leistung mehr als einverstanden: „Wir haben uns als geschlossene Einheit präsentiert“, lobte er vor allem den guten Teamgeist. Ein starkes Debüt zeigte Neuzugang Dino Tuksar, der in der vergangenen Woche von Aystetten nach Altenmünster gekommen war. Die Gäste führten zur Halbzeit durch Treffer von Manfred Glenk (3.) und des sehr agilen Gulahmad Arab (44.) bereits mit 2:0. Christian Abraham (64.) und Nico Schuster (69.) bauten die Führung auf 4:0 aus. Nicht mehr ganz so gut lief es nach einigen Auswechslungen in der Schlussphase. Bubesheim konnte durch Treffer von Esse Francois Akpaloo (71.) und Patrik Merkle (80.) auf 2:4 verkürzen. (her)

TSV Hollenbach – SV Cosmos Aystetten 0:3 (0:1). Nach zweiwöchiger Corona-Quarantäne (alle Spieler wurden negativ getestet) wurde der SV Cosmos Aystetten erstmals wieder auf dem Fußballplatz vom Nord-Bezirksligisten TSV Hollenbach getestet. Beide Teams boten eine flotte Partie, die auch 7:3 für die Gäste hätte ausgehen können. Doch ein Schützenfest verhinderten die beiden Torhüter Jozo Derek (Hollenbach) und Arthur Mayer (Aystetten) mit ausgezeichneten Leistungen. Kurz vor der Pause brachte Thomas Hanselka den Spitzenreiter der Südstaffel mit 1:0 in Führung, nach der Pause trafen Maximilian Heckel (50.) und Maximilian Klotz (70.) mit gegnerischen Unterstützung für Cosmos. Zu den beiden ersten Treffern hatte Maximilian Köhler die Vorarbeit geleistet. Neuzugang Filip Marjanovic traf in der Schlussphase noch den Pfosten. Wermutstropfen: „Königstransfer“ Patrick Wurm musste schon nach einer halben Stunde verletzt vom Feld. Am Donnerstag testet der SV Cosmos beim SSV Anhausen. (oll)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

SV Sulzemoos – TSV Gersthofen 5:4 (0:4). Ein kurioses Spiel! Durch Treffer von Nico Baumeister (29. und 44.), Ibrahim Neziri (33.) und Oktay Yavuz (39./Foulelfmeter) führte der Spitzenreiter der Bezirksliga Nord beim oberbayerischen Bezirksligisten zur Pause mit 4:0. Nach dem Wechsel schlugen die Gastgeber zurück und gewannen am Ende noch mit 5:4.

FC Horgau – FC Emersacker 1:1 (0:1). Der gut und verteidigende Kreisklassist brachte die Kleeblätter oft in Bedrängnis. In der 15. Minute gingen die Gäste nicht unverdient durch Stefan Schussmann in Führung. In der zweiten Halbzeit versuchte der FCH mehr Druck auszuüben. Als Michael Vogele nur durch ein Foul gestoppt werden konnte, verwandelte Philipp Mayer den fälligen Strafstoß zum Ausgleich. Weitere Großchancen durch Vogele, Mayer, Beckert und Donderer konnten nicht genutzt werden. In den letzten zehn Minuten machten die Gäste nochmals viel Druck, aber an Torhüter Felix Häberl gab es kein Vorbeikommen mehr. (AL)

TSV Usterbach – SSV Anhausen 0:4 (0:3). Eine dürftige Leistung lieferten die Hausherren gegen den SSV Anhausen ab. So gingen bei allen Gegentoren durch Michael Schrettle (15.), Michael Duda (23.), Martin Wenni (43.) und Dejan Kos (78.) teils einfachste Ballverluste der Gelb-Blauen voraus. Obwohl auch der klassenhöhere SSV keineswegs eine Glanzleistung zeigte, waren Chancen für weitere Treffer vorhanden. (BiLa)

TSV Wertingen – TSV Zusmarshausen 0:3 (0:2). Der Bezirksligist offenbarte einige Schwächen. Nach nur wenigen Sekunden gingen die Gäste nach Vorarbeit von Luca Jaskolka durch Jonas Watzal in Führung. In Wertingens Defensive zeigten sich Lücken, etwa beim 0:2 kurz vor der Pause, als Jaskolka zur Stelle war. In der zweiten Hälfte bekamen die Platzherren die Partie besser unter Kontrolle und in der 53. Minute sogar einen Elfmeter zugesprochen. Aber Zusmarshausens Keeper Raif Husic konnte den von ihm selbst verschuldeten Strafstoß des Ex-Zusers Jaumann abwehren. Wertingen hatte nun zwar mehr Spielanteile, den 0:3-Endstand markierte schließlich Maximilian Wurm. (AL)

TSV Lützelburg – TSV Kriegshaber 0:1 (0:0). In einer schwachen Partie konnten sich die Gäste mit einem Kopfballtreffer durch Yaya Bayo (75.) nach Eckball knapp, aber nicht unverdient durchsetzen. (bph)

TSV Dinkelscherben – SV Thierhaupten 3:4 (2:2). Dank zweier Doppelschläge setzte sich der Ost-Kreisligist auf dem Kaiserberg durch. Der von den A-Junioren des FC Stätzling gekommene Neuzugang Simon Kewitz (10./Foulelfmeter) und Simon Schreier (11.) brachten die Gäste früh mit 2:0 in Führung, ehe die Lila-Weißen das Spiel drehen konnten. Die Treffer von Josef Kastner (20.), Julian Kania (24.) und Thomas Kubina (66.) reichten dem TSV, der hinten nicht sattelfest wirkte und vorne einige Chancen liegen ließ, aber nicht zum Sieg. Mit Luis Tyroller schnürte ein weiterer 18-Jähriger einen ganz späten Doppelpack (86./90.). (ilia)

SpVgg Westheim – SV Hammerschmiede 3:0 (0:0). Lukas Huber (42.) und Noah Waschkut (59. und 69.) trafen für den Kreisligisten, der künftig auf seine beiden Routiniers Patrick Fendt und Benjamin Walter verzichten muss (siehe eigenen Artikel). (oli)

SV Holzheim – SV Ehingen 1:4 (0:0). Michael Kottmair (2), Marco Aust und Jan Blochum trafen für den Nord-Kreisklassisten.

SV Bärenkeller – TSV Täfertingen 2:1 (1:0). Erst in der vorletzten Minute glich Daniele Siniscalchi für den Kreisligisten aus Täfertingen aus, doch im Gegenzug traf Lucas Schmidt für den Kreisklassisten.

Weitere Ergebnisse

TSV Steppach – SV Gold-Blau 3:1

SV Ottmarshausen – TSV Pfersee 3:2

TSV Mühlhausen – TSV Diedorf 2:4

FC Öz Akdeniz – VfR Foret 2:0

VfL Westendorf – SV Wortelstetten 0:3

SV Erlingen – DJ K Stotzard 1:0

SV Gablingen – SV Gessertshausen 6:1

TSV Welden – TSV Möttingen 1:5

SC Biberbach – TSV Fischach 3:0

TSV Leitershofen – SpVgg Krumbach 6:3

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren