Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna

Tischtennis

03.11.2017

Kopf hoch nach der Klatsche

Nach ihrer Knieverletzung wieder mit dabei: Marina Heinrich.
Bild: Merk

Langweids Damen machen in der Regionalliga ein 1:8 schnell wieder wett

Den Klassenerhalt hat Marina Heinrich, Mannschaftsführerin der Langweider Zweiten, nach dem Aufstieg in die Tischtennis-Regionalliga als Saisonziel ausgegeben. Dass dies realistisch ist, zeigt der 8:4-Sieg gegen den TTC Birkland. Diesem vorausgegangen war eine deutliche 1:8-Niederlage gegen die SG Motor Wilsdruff, die den Abstand des Neulings zu den Spitzenteams der Liga aufzeigt. Auch Mannschaftsführerin Barbara Seiler hat mit ihren Spielerinnen in der Bayernliga den Klassenerhalt als Saisonziel. Der 8:1-Sieg gegen Kolbermoor III brachte sie einen Schritt weiter. Übermütig macht der hohe Sieg das TTCL-Team jedoch nicht, kam doch die Dritte des Erstligisten stark ersatzgeschwächt.

Langweid II – SG Motor Wilsdruff 1:8. So deutlich wie das Endergebnis war der Spielverlauf nicht. Es hätte auch etwas knapper werden können, zeigen einzelne Begegnungen. Der Sieg der Gäste aus dem 14000-Einwohner-Städtchen im Erzgebirge war aber verdient. Die Rollenverteilung der beiden Teams war von vornherein klar, zumal der TTC auf die erkrankte Spitzenspielerin Eva Bickel verzichten musste. Erstaunlich war, dass Marina Heinrich, die durch zwei schwere Knieverletzungen fast zwei Jahre sportlich ausgefallen ist, nach ihrer Knie-OP schon wieder mitwirken konnte. Ihr starker Wille wurde auch belohnt: Sie erzwang den Ehrenpunkt.

Ergebnisse Durgun/Neuner - Püschel/Bormann 9:11, 8:11, 11:7, 6:11, Heinrich/Alzinger - Heinrich/Alzinger - Krieghoff/Scherber 9:11, 11:5, 3:11, 11:6, 4:11, Durgun - Krieghoff 4:11, 4:11, 9:11, Heinrich - Püschel 11:8, 6:11, 11:7, 5:11, 8:11, Neuner - Bormann 11:8, 11:7, 9:11, 13:15, 7:11, Alzinger - Scherber 13:15, 11:7, 11:13, 8:11, Durgun - Püschel 7:11, 10:12, 9:11, Heinrich - Krieghoff 11:7, 6:11, 4:11, 11:3, 11:8, Neuner - Scherber 7:11, 11:7, 3:11, 6:11.

Langweid II - TTC Birkland 8:4. Das TTCL-Team ging trotz der zuvor gegen Wilsdruff erlittenen Niederlage und des Fehlens von Eva Bickel zuversichtlich ins Spiel gegen die Oberbayern. Eine schnelle 4:1- Führung stärkte das Selbstvertrauen. Dieses fehlt derzeit noch. Verbessert gegenüber dem vorausgegangenen Spiel präsentierte sich Cennet Durgun. Die ehemalige bayerische Jugendmeisterin engagiert sich derzeit mehr im Fußball als Spielerin eines Münchner Bayernligisten. Marina Heinrich spielte gut – so, als ob sie nach ihrer KnieOP sportlich schon voll auf der Höhe wäre. Die Rückkehrerin Simone Neuner ist für das TTCL-Team ein Stabilitätsfaktor. (jug)

Ergebnisse Neuner/Alzinger - Berchtold/Berchtold 11:5, 5:11, 7:11, 7:11, Heinrich/Durgun Stumpfecker/Rinner 11:8, 11:6, 6:11, 12:10, Durgun - Berchtold Lena 11:5, 11:4, 11:8, Heinrich Stumpfecker 7:11, 11:8, 10:12, 11:6, 11:3, Neuner - Rinner 11:5, 12:10, 6:11, 10:12, 11:9, Alzinger - Berchtold Lisa 11:13, 11:9, 11:2, 7:11, 7:11, Durgun - Stumpfecker 11:3, 9:11, 13:11, 11:9, Heinrich - Berchtold Lisa 7:11, 13:11, 11:4, 8:11, 12:10, Neuner - Berchtold Lena 8:11, 11:5, 11:9, 11:4, Alzinger - Rinner 7:11, 9:11, 5:11, Neuner - Stumpfecker 9:11, 5:11, 9:11, Durgun - Bechtold Lena 11:8, 8:11, 11:6, 11:9.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren