Newsticker
Impfstoff von Johnson & Johnson soll in Deutschland vor allem für Menschen ab 60 eingesetzt werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Neusäß-Ottmarshausen: Wenn der Gegner plötzlich doppelt sieht

Neusäß-Ottmarshausen
18.10.2019

Wenn der Gegner plötzlich doppelt sieht

Die Zwillinge Lukas (links) und Marius Hackl spielen gemeinsam für den SV Ottmarshausen
Foto: privat

Was die Zwillinge Lukas und Marius Hackl vom SV Ottmarshausen voneinander unterscheidet

Wenn man gegen den SV Ottmarshausen spielt, kann es durchaus möglich sein, dass man doppelt sieht. Beim Aufsteiger in die Kreisklasse Nordwest spielen nämlich die Zwillinge Lukas und Marius Hackl. Marius ist ein paar Minuten älter als sein Bruder, der das heiter kommentiert: „Wegen diesen drei, vier Minuten spielt er sich manchmal ein bisschen auf.“ In ihrem Heimatort Aystetten haben sie beim SV Cosmos mit dem Fußballspielen angefangen, sind dann zur JFG Lohwald gewechselt. Jetzt spielen die Hackl-Zwillinge im dritten Jahr für den SV Ottmarshausen, mit dem sie in der abgelaufenen Saison in die Kreisklasse Nordwest aufgestiegen sind. Rein optisch sind die kaum auseinanderzuhalten, obwohl der eine Linksfuß (Marius) und der anderer Rechtsfuß (Lukas) ist. „Wer uns besser kennt, kann uns aber von der Art her unterschieden“, sind sie sich einig. Früher haben sie außer Fußball auch noch Tennis gespielt. „Aber das war uns zu anstrengend“, lachen die beiden 21-Jährigen, die in der AL-Elferkette den gepflegten Doppelpass praktizieren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren