1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Nordendorf dreht den Spieß noch um

A-Klasse Nordwest

13.08.2018

Nordendorf dreht den Spieß noch um

Ein spannendes Match lieferten sich der SV Nordendorf (von rechts Sebastian Lauster und Thomas Chirila) und der SV Adelsried (von links Bendikt Surrer und Daniel Dopfer).
Bild: Karin Tautz

Nach 0:2 noch 3:2-Sieg gegen Adelsried. SC Biberbach siegt 6:0 im ersten Spiel bei Lützelburg II

Der SC Biberbach startete furios in die neue Spielzeit. Beim TSV Lützelburg II gelang ein 6:0- Auswärtssieg. Absteiger VfL Westendorf konnte sich beim 2:1-Heimerfolg über Dinkelscherben behaupten. In einer spannenden Partie konnte sich der SV Nordendorf am Ende mit 3:2 gegen den SV Adelsried durchsetzen.

(0:1). In einer ausgeglichenen Partie reichte dem Gast ein Stellungsfehler, um in der 40. Minute durch Benjamin Keller in Führung zu gehen. Einen schnell ausgeführter Freistoß konnte Florian Mahl zum 0:2 verwerten (49.). Die Heimelf vergab die klare Möglichkeit zum Anschluss. – Zuschauer: 60 (SP)

(0:2). In der neuen Spielklasse musste die zweite Mannschaft des TSV Lehrgeld bezahlen. Bis zum Seitenwechsel war das Spiel mit 0:2 entschieden (Sebastian Sinninger/13. und Andre Ebert/31.). Nach der Pause brachen alle Dämme und Biberbach erhöhte in regelmäßigen Abständen durch Tobias Niederleitner (57.), Andre Ebert (60.), Lukas Huber (72.) und Sebastian Sinninger (80.). Schlussmann Simon Uhl verhinderte weitere Gegentreffer. – Zuschauer: 77. (bph)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(0:2). Bereits früh entschieden die Gäste die Partie durch Treffer nach Eckbällen. Jürgen Grahammer traf bereits in der 5. Minute und Tobias Rieth erzielte in der 20. Minute das 0:2. Bis zum Ende der Begegnung hatte die Heimelf keine richtige Chance. – Zuschauer: 30. (mira)

(0:1). Die Gäste erwischten den besseren Start. Bennedikt Surrer brachte Adelsried noch vor der Pause (39.) mit 1:0 in Front. Nach dem Wechsel drehten Sebastian Lauser und Tobias Hammerl binnen zwei Minuten (65./66.) die Partie. Adelsried konnte durch Tobias Korsten postwendend nochmals ausgleichen (67.), ehe Thomas Chirila (78.) der 3:2-Siegtreffer für den SVN glückte. (AL).

(2:1). Eine mehr als ansprechende Auftaktleistung zeigte Zus II. Bereits nach acht Minuten führte man mit 2:0. Die Treffer erzielten Eric Elze und Andi Hartmann. Den Ehrentreffer markierte Sinscillaci. Im zweiten Durchgang schaltete Zus nochmals einen Gang höher und kam durch Eric Elze sowie Markus Bittracher zum hochverdienten 4:1. Bei konsequenter Chancenauswertung wäre ein höherer Sieg möglich gewesen. (A.E.)

(1:1). Die Gäste erwischten einen Auftakt nach Maß, als nach Devran Cikis das 0:1 erzielte (3.). Die Heimelf agierte weiter nervös. In der 35. Minute hätten die Gäste auf 0:2 erhöhen können, jedoch bewahrte Henning Endruweit mit einer sensationellen Parade den VfL vor einem höheren Rückstand. Mit der ersten sehenswerten Aktion gelang Florian Bobinger der Ausgleich (44.). Mit dem 1:1 im Rücken kam der VfL wie verwandelt aus der Kabine. Sebastian Schnell traf mit einem Sonntagsschuss zum 2:1 (55.). Da der VfL den Sack nicht endgültig zumachen konnte, blieb das Spiel bis zum Schluss spannend. – Zuschauer: 80

(2:1). Die zweite Mannschaft des FCH musste nach dem frühen Führungstreffer von Oliver Weklak (8.) einem Rückstand nachlaufen. Durch einen Doppelschlag von Youngster Marco Koschany (30./43.) gab es doch die verdiente Pausenführung. In der zweiten Halbzeit scheiterten die Kleeblätter immer wieder am Gästekeeper Daniel Kienzle und es kam, wie es kommen musste: Ein Fernschuss von Fahd Haji Alrase besiegelte das Remis. – Zuschauer: 40 (tög)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1999.tif
Landkreis

Sorgenvolle Mienen vor dem Kellerduell

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen