Frauenfußball

24.09.2019

Nur hinterhergelaufen

Nur hinterherlaufen konnten die Biberbacherinnen Yasmin Brem und Alicia Hanke (von links) der Deggendorfer Torschützin zum 1:0, Eva Hofmaier.
Bild: Harry Rindler/FuPa

SC Biberbach und SSV Anhausen gehen in der Landesliga leer aus. Von zwei verschossenen Elfmetern und einer direkt verwandelten Ecke

Eine dramatische Partie erlebten die Zuschauer beim Landesligaspiel der Frauen in Anhausen. Der SSV konnte zwei Elfmeter nicht verwandeln und verlor am Ende gegen den MTV Dießen mit 1:4. Nur hinterlaufen konnte auch der SC Biberbach bei der 0:2-Niederlage bei der SpVgg Grün-Weiß Deggendorf. In der Bezirksliga Nord konnte nur der SV Baiershofen (1:0 in Reimlingen) drei Punkte einfahren. Absteiger CSC Batzenhofen (0:2 in Glött) und Aufsteiger SV Thierhaupten (0:3 gegen Grasheim) gingen leer aus.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Landesliga

(0:0). In der Partie zweier über weite Strecken gleichwertiger Mannschaften mussten die Gastgeberinnen aufgrund gravierender individueller Fehler eine deutliche Niederlage hinnehmen. In der ersten Hälfte war Anhausen die überlegene Mannschaft und spielte sich eine Reihe guter Möglichkeiten heraus, die jedoch allesamt vergeben wurden. Auch nach dem Wechsel dominierten zunächst die Gastgeberinnen und wurden für ihren Aufwand belohnt. Zuerst scheiterte Sabine Custodis mit einem Elfmeter an der Gästetorhüterin, die bravourös parierte (51.).Kurz darauf erzielte Lotta Edelmann nach Ecke per Kopf das verdiente 1:0 (52.). Mit einem Konter glich Stephanie Wild gegen die unsortierte Anhauser Abwehr zum 1:1 aus (54.).

Nur hinterhergelaufen

Mitte der zweiten Hälfte dann die Entscheidung zugunsten der Gäste. Zunächst ließ SSV-Torhüterin Anna Saule einen harmlosen Ball von Andrea Bichler zum 1:2 passieren (61.) und kurz darauf verwandelte Magdalena Wörle eine Ecke direkt zum 1:3 (73.). Die SSV-Frauen, die bis dahin ein gutes Spiel gezeigt hatten, waren geschockt und fanden nicht mehr zurück in die Partie. Auf der einen Seite verwandelte Maria Breitenberger einen Elfmeter sicher zum 1:4 (86.), während auf der anderen Seite in der Nachspielzeit erneut Sabine Custodis einen Elfer nicht im gegnerischen Gehäuse unterbrachte, sondern an der Gästetorhüterin scheiterte. (zer)

(1:0). Die Heimelf startete besser ins Spiel und ging nach kurzer Zeit überraschend mit 1:0 in Führung. Das Spiel spielte sich überwiegend um den Mittelkreis herum ab, wobei die Damen aus Biberbach des Öfteren ausgleichen hätten können, dann jedoch entweder am Torwart oder am eigenen Unvermögen scheiterten. Das Spiel auf Kunstrasen zeichnete sich durch viele Fehlpässe und wenig Torchancen aufseiten der Gäste aus. Auch in Hälfte zwei kamen die SCB-Damen nur noch zu ungefährlichen Torchancen und hatten des Öfteren mit der Robustheit der Gegner zu kämpfen. So verlieren die Biberbacherinnen das dritte Spiel in Folge aufgrund von eigenen Fehlern, obwohl der ein oder andere Punkt drin gewesen wäre. (lh-)

Bezirksliga Nord

(0:0). Ein Treffer von Abwehrspielerin und Co-Trainerin Christine Liebhart in der 60. Minute sicherte den Grün-Weißen aus Baiershofen den ersehnten ersten Saisonsieg. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren