Anhausen

14.07.2019

Nur langsam in den Jubelmodus

Einen 4:2-Sieg feierte der SSV Anhausen im Ortsderby gegen den TSV Diedorf. Johannes Seipt konnte zusammen mit Tobias Wieser einen Treffer des Kreisligisten bejubeln. 
Bild: Andreas Lode

Lediglich beim SV Cosmos Aystetten läuft die Tormaschine auf Hochtouren

Zwei Wochen vor dem Saisonstart sind noch nicht alle bezirksligisten in Form. Altenmünster verlor gegen den FC Horgau 0:1, Gersthofen und Meitingen kamen über Unentschieden nicht hinaus. Lediglich der SV Cosmos Aystetten ballerte beim 8:0 in Täfertingen munter drauf los.

BC Aichach – TSV Gersthofen 1:1 (0:0). „Wir waren nach den intensiven Trainingseinheiten richtig fertig“, so TSV-Spielertrainer Florian Fischer, „in der zweiten Halbzeit haben wir keine Ball mehr angebracht.“ Deshalb musste der Gegner as der Kreisliga Ost auch mit einem Eigentor herhalten, damit am Ende zumindest noch ein Unentschieden heraussprang. Zwei trainingsfreie Tage sollen jetzt die Akkus aufladen.

SSV Anhausen – SC Griesbeckerzell 0:2 (0:1). Gegen eine körperlich und spielerisch starke Mannschaft aus der Kreisliga Ost zeigte sich die Truppe um das Spielertrainerduo Benny Schmid und Martin Wenni vor allem in Halbzeit eins mehr als ebenbürtig. Die Gäste gingen in der 40. Minute durch Justin Sandru glücklich in Führung. Nachdem die Heimmannschaft zwei sehr gute Chancen nicht verwerten konnte, gab es gegen Ende des Spiels noch einen etwas fragwürdigen Strafstoß für die Gäste zum 0:2 (Maximilian Kopp/83.). (gf-)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

SSV Margertshausen – TSV Steppach 2:1 (2:1). Der SSV Margertshausen hatte einen langen Trainingstag hinter sich. Dennoch entwickelte sich ein flottes Spiel, bei dem der SSV durch Treffer von Tobias Hieber und Jan Rung mit 2:0 in Führung ging. Steppach verkürzte noch vor der Pause durch Christoph Bitzl auf 2:1. In der zweiten Halbzeit wechselten beide Teams eifrig aus; das störte den Spielrhythmus und die Konzentration, so dass es beim verdienten 2:1 für den SSV blieb. (id)

TSV Meitingen – BC Rinnenthal 2:2 (2:0). Trotz einer 2:0-Führung durch Treffer von Florian Heiß (25.) und Matthias Schuster (41.) reichte es für die Mavros-Truppe nicht zum Sieg. Martin Oswald (57.) und Elias Bradl (67.) glichen für die Gäste aus.

SC Altenmünster – FC Horgau 0:1 (0:0). Ohne die Offensivkräfte Dominik Osterhoff und Patrick Pecher präsentierte sich der Angriff des SCA letzlich zu harmlos, um gut organisierte Horgauer zu bezwingen. Dabei hatte der SCA durch Alessandro Kadura, Mohamed Mammoud und Aldin Kahrimanovic genügend Chancen, um in Führung zu gehen. Das Tor des Tages gelang nach einem Konter dem Kreisligisten durch Michael Vogele in der 72. Minute. (her)

SpVgg Deuringen – SSV Bobingen 3:0 (0:0). Nach torloser erster Halbzeit trafen Roland Klein (59.), Michael Scherer (65.) und Maximilian Schlicker (83.) für die Heimelf.

TSV Täfertingen – Cosmos Aystetten 0:8 (0:4). Gegen den Kreisliga-Aufsteiger lief die Cosmos-Tormaschiene auf Hochtouren. Fabian Krug, Maximilian Köhler (je 2), Robert Markovic-Mandic, Florian Linder, Daniel Michl und Paul Zeller waren für den Landesliga-Absteiger erfolgreich.

SSV Anhausen – TSV Diedorf 4:2 (2:1). Der SSV dominierte in der ersten Hälfte das Spiel und schnürte den Gegner in seiner eigenen Hälfte ein. In Halbzeit zwei merkte man der Heimmannschaft die Belastung des zweiten Spiels am Wochenende an und die Gäste aus dem Nachbarort kamen besser ins Spiel. Letztlich setzte sich dann doch der SSV durch Tore von Tobias Wieser, Philipp Grondinger, Nils Schwemmer und Nils Baier standesgemäß durch. Für Diedorf waren Spielertrainer Florian Sandner und Tobias Janetschek erfolgreich. (gf-)

TSV Welden II – FC Langweid 0:5 (0:1). Rückkehrer Kevin Albrecht traf für den FCL dreifach. Die weiteren Tore erzielten Dominik Hentschel – ein weiterer Rückkehrer – und Simon Strempfl.

FC Emersacker – SV Münster 1:1 (1:1). Im ersten Testspiel ging der FCE durch Michael Schubert (24./Elfmeter) in Führung. Philipp Fetsch glich für die Gäste aus (30.).

SV Achsheim – SC Altenmünster II 4:1 (3:0). Schon zur Pause war das Spiel entschieden. Julien Jaremkow (2) und Tobias Kößele trafen für den A-Klassen-Aufsteiger. Die Gäste steuerten durch Daniel Kraus ein Eigentor bei. Ins richtige Netz traf Jonathan Schuhmann.

TSV Welden – TSV Wertingen II 2:0 (0:0). Stefan Maier und Michal Durica trafen für die Hausherren zum Sieg gegen den Kreisklassen-Kontrahenten aus dem Norden.

TSV Herbertshofen – TSV Gersthofen II 1:5 (0:1). Nico baumeister (2), Lukas Topic, Dominik Merkle und Justin Emini trafen für die neu formierte „Zweite“ des Bezirksligisten. Den Ehrentreffer erzielte Christoph Stadler.

SpVgg Westheim – TSV Unterthürheim 4:1 (1:0). Manuel Schwarzmann brachte die SpVgg in Führung (34.). Nach der Pause erhöhten Marco Spengler (47.), Maximilian Linder (69.) und Thomas mair (81./Eigentor) auf 4:0. Alexander Baur gelang der Ehrentreffer (85.) für die Gäste aus der Kreisklasse.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren